SAT Presse und Medien 02 (1280x480 (16:6 für Teaser))

Medieninformation: Neue Gründer braucht das Land

13.01.2011
Businessplanwettbewerb adventure X geht mit neuem Zwei-Phasen-Konzept in die zehnte Runde.

Der Businessplanwettbewerb adventure X geht von Jänner bis Juni 2011 zum zehnten Mal über die Bühne und nimmt ab sofort Anmeldungen entgegen. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Gründungsinteressierten in Tirol. Diese können beim Wettbewerb unter Beratung von über 50 Fachexperten professionelle Geschäftspläne für ihr eigenes Unternehmen erarbeiten. Die Jubiläumsrunde des adventure X kommt mit einem neuen Zwei-Phasen-Konzept. Nach effizienter Wissensvermittlung in Phase eins setzt die Phase zwei ganz auf Vernetzung: frühe Schlüsselkontakte sollen die Umsetzung der Businesspläne und den Weg zum Kapital erleichtern.

1.651 Tirolerinnen und Tiroler haben das Rundum-Service beim Businessplanwettbewerb adventure X bereits genützt. Sie konnten 212 Unternehmen gründen und beschäftigen heute über 1.000 Mitarbeiter. „Auch aktuell herrscht in Tirol eine sehr positive Gründerstimmung“, teilt die Tiroler Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf mit. Zuletzt sind im Jahr 2009 in Tirol 2.139 neue Unternehmen gegründet worden und damit um 17,8 % Prozent mehr als noch im Jahr 2000.  Zusätzlich hat im Jahr 2009 bereits jeder zweite Österreicher Interesse an der Selbständigkeit bekundet . Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: „Ein starker Wirtschaftsstandort wie Tirol lebt natürlich auch so zu sagen von frischem Blut. Wir brauchen neue Geschäftsideen, aus denen neue Unternehmen werden, die wiederum neue Arbeitsplätze schaffen und Wertschöpfung ins Land bringen. Der adventure X ist dazu ein wertvolles Instrument. Er bereitet alle Gründungsinteressierten zudem fundiert auf ihre Geschäfte vor.“

In zwei Phasen zum Businessplan und zu gezielten Kontakten
Bis Ende März dauert beim adventure X 2011 die sogenannte Konzeptionsphase. Praxiserfahrene Experten helfen den Teilnehmern bei der Erstellung von Plänen, die Geschäftsidee und Kundennutzen ebenso beschreiben wie das zu erwartende Marktpotenzial oder passende Marketing- und Vertriebsstrategien. Eine Jury entscheidet nach Punkten, welche eingereichten Konzepte als Top 30-Businesspläne in die zweite Runde einziehen. In dieser sogenannten Vernetzungsphase warten ganz neue Termine auf die Teilnehmer: darunter ein Speed-Dating der Top 30 sowie ein Match-Making Tag mit Branchenprofis aus der Tiroler Unternehmerschaft. Die Phase schließt mit der Abgabe der um eine Finanzplanung komplettierten Businesspläne im Mai des Jahres.

„Neben der Hilfe zur soliden Geschäftsplanung sind frühe Kontakte zu möglichen Partnern und zum Kapital die wichtigste Unterstützung für Gründer. Von der neuen Vernetzungsphase soll im Besonderen die jüngste Zielgruppe bis 29 Jahre profitieren“, informiert Dr. Harald Gohm, Geschäftsführer der Standortagentur Tirol. „Während Phase eins für alle zur Teilnahme offen ist, haben wir in Phase zwei nun die Option, die 30 besten Konzepte aus der Vorrunde noch intensiver als bisher auf die Selbständigkeit vorzubereiten und diese ganz gezielt mit für sie wesentlichen Kontakten zusammen zu bringen“, so Gohm.
 
Sprungbrett zum beruflichen Neustart
Der adventure X erweist sich für viele Teilnehmer als Sprungbrett zum beruflichen Neustart. So auch für den Vorjahressieger Hubert Hochleitner, der den Bewerb mit einem Businessplan für die Entwicklung und Vermarktung eines Sounddiffuser-Systems für Gitarrenverstärker gewonnen hat. „Für mich war die Gründung eines eigenen Unternehmens der Weg aus der Arbeitslosigkeit“, erzählt Hochleitner. „Besonders mit Hilfe der Einzelcoachings konnte ich den Businessplan für mein Einzelunternehmen wesentlich verbessern. Die Siegerprämie hat mir darüber hinaus bei der Finanzierung des Projektes geholfen.“ Anders der Weg von Frank Steinbacher, der als Dissertant an der Universität Innsbruck das Unternehmen AHM Airborne Hydromapping mit gegründet hat: „Wir haben beim Businessplanwettbewerb die Idee zur wirtschaftlichen Fortführung eines Forschungsprojektes aus dem Arbeitsbereich Wasserbau zum ersten Mal von unabhängigen Dritten bewerten lassen. So konnten wir Schwachstellen im Businessplan aufdecken und einen ganz neuen Weg in der Umsetzung einschlagen. Damit ist es uns dann gelungen, für die Gründung die Begleitung und Förderung durch das CAST sowie in Folge eine Finanzierung der Austria Wirtschaftsservice einzuwerben.“ Das Start-up AHM Airborne Hydromapping ist Spezialist für die Vermessung von Oberflächengewässern aus der Luft und entwickelt hierfür ein neues Messverfahren. Das neue Verfahren ist schneller und kostengünstiger als klassische Vermessungsmethoden und liefert zum ersten Mal flächenhafte Unterwasserkarten.

Individuelles Service – in allen Bezirken und über den Wettbewerb hinaus
Das Gründungszentrum CAST ist ein öffentliches Dienstleistungszentrum für die wirtschaftliche Nutzung von Forschungsergebnissen. Die CAST-Experten beraten und schulen adventure X-Teilnehmer bereits seit dem Jahr 2002 zu allen betriebswirtschaftlichen Fragen sowie zu gewerblichen Schutzrechten wie Patenten. Der Geschäftsführer Mag. Christian Mathes erklärt: „Adventure X-Teilnehmer genießen in allen Tiroler Bezirken immer ganz individuelle Hilfe. Ob rechtliche, strategische oder finanzielle Fragen: die zahlreichen Coaches haben das passende Know-how zur Hand. Die Beratung durch das CAST-Team kann dabei weit über den Wettbewerb hinausgehen. Airborne Hydromapping unterstützen wir gerade bei der Vorbereitung des Markteintritts und der Sicherung der Restfinanzierung. Beim Unternehmen Hubert Hochleitner sind die aktuellen Herausforderungen, das Produkt serienreif zu adaptieren und ebenfalls einen erfolgreichen Markteintritt zu realisieren.“


Partner wie Wirtschaftskammer Tirol und Prisma unterstützen kräftig
Das umfassende Service beim Tiroler Businessplanwettbewerb adventure X ermöglicht das Zusammenspiel der Veranstalter Standortagentur Tirol und CAST mit einer ganzen Reihe namhafter Partner, die den adventure X kräftig unterstützen. Allen voran die Wirtschaftskammer Tirol, die Prisma AG und das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG.


Die ersten Termine: 
Gründerberichte beim Informationsabend und Coaching in den Bezirken
Ein Informationsabend zum Businessplanwettbewerb adventure X findet am 25. Jänner 2011 in Innsbruck statt: erfolgreiche Gründer aus 10 Jahren adventure X stellen sich vor. Der Startschuss in den Bezirken fällt mit den ersten Coachingabenden.

Informationsabend
Termin:  25. Jänner 2011
Ort:    CCI, Competence Center Innsbruck, Grabenweg, 6020 Innsbruck
Zeit:    ab 19.30 Uhr

Erste Coachingabende:  
Kufstein, 31. Jänner 2011, Fachhochschule Kufstein
Landeck, 1. Februar 2011, Lantech
Lienz, 2. Februar 2011, Wirtschaftskammer Lienz
Innsbruck, 3. Februar 2011


Weitere Termine, Anmeldung und Kontakt:
www.adventurex.info

Standortagentur Tirol
Ina Plank
0512.57 62 62.18
businessplan@standort-tirol.at
 

Zurück

nach oben