gesunde.jugend

gesunde.jugend

Zielsetzung
Umsetzung eines Präventionsprogramms für Jugendliche zur langfristigen Entwicklung von gesunden Verhaltensmustern im Bereich Bewegung und gesunde Ernährung, aufbauend auf bereits vorhandenen Untersuchungsergebnissen einer Studie der
medizinischen Universität Innsbruck „EVA“. 
 

Projektpartner
VASCage GmbH, Management Center Innsbruck (Non Profit-Sozial und Gesundheitsmanagement)
 

Laufzeit
zweieinhalb Jahre (01/2020 – 06/2022)
 

Das Forschungsprojekt gesunde.jugend zielt darauf ab, Jugendliche im Alter von 14–16 Jahren in Bewegung zu bringen und zu evaluieren, mit welchen Interventionen diese Bewegung langfristig beibehalten wird. 500 Tiroler Schüler*innen im Alter von 14–16 Jahren sollen über einen Zeitraum von zwölf Monaten begleitet werden. Die ersten sechs Monate wird eine wissenschaftliche Gesundheitsintervention, die den Schwerpunkt auf Bewegung legt, durchgeführt. Dafür erhalten die Schüler*innen Fitnesstracker, welche sie über die gesamte Dauer von zwölf Monaten tragen und welche das Bewegungsverhalten der Jugendlichen aufzeichnen. Gleichzeitig wird untersucht, ob Interventionen in Form von Motivationsmechanismen zu einer Steigerung der Bewegung bei den Jugendlichen beitragen. 

Anfrage für Unterstützung des Forschungsprojektes gesunde.jugend

Hintergrund
Herz- und Gefäßerkrankungen gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen weltweit.
Studien zeigen, dass gesundheitsbezogene Einstellungen und Verhaltensangewohnheiten bereits während des Aufwachsens entwickelt werden und im Erwachsenenalter nur mehr schwer zu beeinflussen sind. Folglich erzielen Interventionen bei Kindern und Jugendlichen einen weitaus größeren Impact, als bei Personen im Erwachsenenalter.

Ziel
Das Forschungsprojekt gesunde.jugend zielt darauf ab, Jugendliche im Alter von 14–16 Jahren in Bewegung zu bringen und zu evaluieren, mit welchen Interventionen diese Bewegung langfristig beibehalten wird.

Ablauf
500 Tiroler Schüler*innen im Alter von 14–16 Jahren sollen über einen Zeitraum von 12 Monaten begleitet werden. Die ersten sechs Monate wird eine wissenschaftliche Gesundheitsintervention, die den Schwerpunkt auf Bewegung legt, durchgeführt.
Dafür erhalten die Schüler*innen Fitnesstracker, welche sie über die gesamte Dauer von 12 Monaten tragen und welche das Bewegungsverhalten der Jugendlichen aufzeichnen. Gleichzeitig wird untersucht, ob Interventionen in Form von Motivationsmechanismen zu einer Steigerung der Bewegung bei den Jugendlichen beitragen.

Incentives als Motivation, dabei zu bleiben
Für das Forschungsprojekt ist es essentiell, dass die Schüler*innen regelmäßig ihre Daten  übermitteln. Besonders in jenen Projektphasen, in denen keine enge Betreuung der Schüler*innen im Rahmen des Projekts stattfindet, möchten wir die Schüler*innen durch Incentives dazu anregen, weiterhin ihre Bewegungsdaten zu übermitteln.
 

Hier kommen Sie ins Spiel.
Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Projekt mit Geschenken unterstützen.
Kleine oder große Produkte, Probiersets, Gutscheine etc., aber auch kreative Ideen wie ein Besuch Ihres Unternehmens oä. können einen wichtigen Anreiz darstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

Kontakt
MCI Management Center Innsbruck
Esther Röthlingshöfer
Universitätsstraße 15
6020 Innsbruck · Österreich
t +43 512 2070-7425
m esther.roethlingshoefer@mci.edu
w https://research.mci.edu/de/cshi

 

Download

Infos bieten auch diese Files:

Links

Hier finden Sie Links zu weiteren Websites und Serviceleistungen

Kontakt
Mag. (FH) Jeannine Hermann

Mag. (FH) Jeannine Hermann
Cluster Wellness Tirol

jeannine.hermann@standort-tirol.at
m +43 676 843 101 256
t +43 512 576262 256

nach oben