Vision - Innovation - Finanzierung

 Bildnachweis: Tirol Werbung, Wolfgang Ehn

Aktuelle Calls


Regionale  Ausschreibungen
 


Laufende Ausschreibungen


Jährliche Ausschreibungen

Die aktuelle Ausschreibung für das K-Regio Programm für mehrjährige, gemeinsame Forschungsprojekt von Konsortien aus Wirtschaft und Wissenschaft startet mit 5. November 2020 und endet am 29. Jänner 2021.

Aus dem letzten Call sind Mitte des Vorjahres vier neue Verbundforschungsprojekte hervorgegangen.

Über das Förderinstrument K-Regio sind seit Programmstart im Jahr 2008 damit insgesamt rund 18,2 Mio. Euro an Fördermitteln des Landes Tirol und des EFRE-Fonds vergeben worden.

 


Nationale Ausschreibungen
 


Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ist die nationale Förderungsinstitution für die unternehmensnahe Forschung und Entwicklung in Österreich.

Als "One-Stop-Shop" mit einem ausdifferenzierten und zielgerichteten Programmportfolio öffnet sie den heimischen Unternehmen und Forschungsinstituten den Zugang zu unbürokratischer und rascher Förderung von Forschungsvorhaben.

Hier finden Sie alle derzeit geöffneten Fördercalls auf nationaler Ebene.
 


Europäische Ausschreibungen
 


Das neue EU-Programm „Horizon Europe“ ist der Nachfolger von „Horizon 2020“ und orientiert sich an wichtigen gesellschaftlichen Fragestellungen wie  Gesundheit, Umwelt und Verkehr. 

Innovative und international ausgerichtete Unternehmen und F&E-Einrichtungen profitieren bei ihrer Entwicklungsarbeit von Horizon Europe, das in allen Phasen des Innovationsprozesses unterstützt von der Grundlagenforschung bis zur Markteinführung. 

Hier finden Sie alle derzeit geöffneten Fördercalls und Informationen auf europäischer Ebene.

 


Emergency Call Coronavirus/COVID-19
 


Für F&E-Projekte von Unternehmen und klinische Studien rund um das Coronavirus/COVID-19 hat der Bund in drei Phasen insgesamt 26 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, die über einen Emergency Call der FFG vergeben werden. Die Standortagentur Tirol berät Unternehmen und Forschungseinrichtungen zur Antragstellung.

Über die Phasen zwei und drei können Mittel für die Biologie des Virus und seine Übertragung, für Infektionsprävention und -kontrolle, für Forschung und Entwicklung zu Medikamenten und anderen Therapieverfahren, für die Entwicklung neuer diagnostischer Ansätze, für die Planung und Durchführung klinischer Studien sowie für alternative und innovative, industrielle Fertigungsstrategien in medizinisch kritischen Bereichen bis zum 8. Mai beantragt werden.

Die Einreichfristen: 8. April (Phase 1) und 11. Mai 2020 (Phasen 2 und 3) - jeweils 16.00 Uhr

Weiterführende Information: www.ffg.at/corona

Kontakt
DI Rudolf Stoffner, PhD

DI Rudolf Stoffner, PhD
Förderungen & Finanzierung

rudolf.stoffner@standort-tirol.at
m +43 676 843 101 241
t +43 512 576262 241

Kontakt
Alina Laimgruber

Alina Laimgruber
Förderungen & Finanzierung

alina.laimgruber@standort-tirol.at
m +43 676 843 101 225
t +43 512 576262 225

Kontakt
DI (FH) Johannes Penz

DI (FH) Johannes Penz
Förderungen

johannes.penz@standort-tirol.at
m +43 676 843 101 290
t +43 512 57 6262 290

nach oben