SAT Presse und Medien 02 (1280x480 (16:6 für Teaser))

Medieninformation: 120 Sekunden Chance startet

05.10.2011
Land Tirol sucht Geschäftsidee 2011. Großes Casting am 03. November in Innsbruck.

Die 120 Sekunde Chance geht in die dritte Runde. Das Land Tirol lädt Tirols kreative Köpfe ein, ihre Geschäftsideen im Rahmen eines Castings am 3. November 2011 vor fachkundiger Jury zu präsentieren. Und zwar in genau 120 Sekunden. Denn maximal so lange ist auch im echten Geschäftsleben Zeit, um Partner zu überzeugen oder Investoren zum Einsteigen zu bewegen. Wer die Jury beim Casting überzeugt, zieht zunächst ins Finale der 120 Sekunden Chance ein. Denn am 15. November wird im Kaufhaus Tyrol die Tiroler Geschäftsidee 2011 aus zehn Finalisten gewählt und ausgezeichnet. Die Suche ist ab sofort in vollem Gang. Jetzt auf www.120sekunden.at zum Casting anmelden oder Teilnahmevideo uploaden.

„Zum unternehmerischen Erfolg braucht es heute mehr denn je zuallererst eine ausgezeichnete Idee. Und das Wesentliche einer solchen Geschäftsidee in 120 Sekunden auf den Punkt zu bringen, ist eine echte Herausforderung. Hat man das erfolgreich trainiert, steigen die Chancen auf eine tatsächliche Umsetzung des Geschäftes enorm“, nimmt die Initiatorin Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf Stellung. „Ich freue mich auf das Casting und wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg!“

120 Sekunden Chance verhilft zu Geschäftserfolg
Bisher haben bereits über 180 Tirolerinnen und Tiroler an der 120 Sekunden Chance teilgenommen und zahlreiche vielversprechende Geschäftsideen präsentiert. Einer der Teilnehmer, dem die 120 Sekunden Chance zu Geschäftserfolg verholfen hat, ist Vorjahressieger Thomas Fleißner. Er überzeugte die Jury und das Finalpublikum mit einer innovativen Online-Software für Kläranlagen, Gemeinden sowie Entsorgungsunternehmen und resümiert: „Durch den Sieg bei den 120 Sekunden stieg das Interesse bei potenziellen Kunden. Zusätzlich konnte ich zahlreiche gute Kontakte knüpfen und mit Rückenwind weiter machen. Ich stand am Beginn des Vertriebes meiner neuen Software, umso wertvoller waren somit auch die Tipps der Jury für mich. “ Mittlerweile arbeiten mehr als 50 Kunden mit der Software des Pollingers Fleißner. Einer der größten Kunden seines Jungunternehmens FleiTec Software Entwicklung soll nun auch die drittgrößte Kläranlage Österreichs werden. Diese steht kurz vor Vertragsabschluss. Nach Tirol, Vorarlberg und Salzburg hat Thomas Fleißner jetzt alle weiteren Bundesländer und den süddeutschen Raum im Visier.

Ebenso erfolgreich gestaltet sich mittlerweile das Geschäft mit (Schokolade)Männern zum Vernaschen von Elisabeth und Susanne Bachler. Sie zählten mit ihrer „süßen“ Idee zu den Gewinnern der 120 Sekunden Chance 2009 und machten sich direkt nach dem siegreichen  Auftritt beim Ideenwettbewerb an die Umsetzung ihrer Idee. Den ersten Businessplan verfassten sie gleich im Anschluss mit Hilfe von adventure X. Heute vertreibt der Jochberger Familienbetrieb bachler brand concepts jährlich 3.000 Schachteln mit Pralinemännern unterschiedlicher Füllung an Kunden aus vorwiegend Österreich und Deutschland. Elisabeth Bachler hat noch mehr vor: „Die Marke Männer zum Vernaschen - auf www.maennerzumvernaschen.at - haben wir auch in der Schweiz, in Liechtenstein und Italien geschützt. Auf diese Märkte wollen wir noch ausweiten und sind dort aktuell auf der Suche nach Vertriebspartnern.“  Und lässt zur 120 Sekunden Chance wissen: „Uns hat die Kritik der Jury bei der 120 Sekunden Chance am meisten geholfen, wir wussten im Anschluss genau, wo wir noch nachbessern mussten. Zudem hat unser Vorhaben von der gewonnenen Öffentlichkeit profitiert – wir würden wieder mitmachen!“

Feedback erfahrener Experten und attraktive Sachpreise winken
Auch in diesem Jahr warten die Tipps und Tricks einer prominent besetzten Wirtschaftsjury sowie professionelle Coachinggespräche auf die Teilnehmer. Zusätzlich winken den drei besten Geschäftsideen 2011 attraktive Sachpreise, welche der 120 Sekunden Chance-Partner Kaufhaus Tyrol zur Verfügung stellt. Die Gewinnnerin oder der Gewinner fliegt nach London und besichtigt im dortigen Science Museum die Entwicklung von Forschung und Technik. Über ein MacBook Air wird sich die oder der Zweitplatzierte freuen. Und ein iPad wird von Platz drei der 120 Sekunden Chance aus den Einstieg in das Geschäftsleben erleichtern. Arthur Thöni, der bereits zweimal als Juror dabei war, hat Tipps, wie man sich die Preise holt: „Eine gute Vorbereitung ist wichtig, denn 120 Sekunden sind im Fluge vorbei. Ich halte das Innovative an einem neuen Produkt oder einer neuen Dienstleistung für besonders wichtig. Und ideal wäre es, wenn ich nach 120 Sekunden den Eindruck hätte, dass es sich für einen Investor lohnen könnte, die Idee finanziell zu unterstützen.“

Wichtige Termine 120 Sekunden Chance
03. November 2011:
Casting, ab 16.00 Uhr, in Innsbruck

15. November 2011:
Finale der 120 Sekunden Chance
Kaufhaus Tyrol, Maria-Theresien-Straße 31, 6020 Innsbruck

Anmeldung zum Casting oder Upload von Teilnahmevideos
www.120sekunden.at


Hintergrund 120 Sekunden Chance
Die 120 Sekunden Chance ist eine Initiative der Tiroler Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, welche die Standortagentur Tirol gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Tirol und dem Gründungszentrum CAST im Vorfeld des Businessplanwettbewerbs adventure X durchführt. Ziel der Initiative ist es, aussichtreiche Geschäftsideen zu finden, die mit  Hilfe der Jury einer ersten Einschätzung unterzogen und von den Veranstaltern auf Wunsch weiter begleitet werden. 

 

Ihr Eindruck in Wort und Bild
Bildgalerie 120 Sekunden Chance

Zurück

nach oben