Ohne Social Media geht's nicht

Bis 26. April 2013 können KMUs aus Nord-, Ost- und Südtirol ihre Social Media-Konzepte beim Smart Contest 2013 einreichen.

Medieninformation: Social Media sind für Klein- und Mittelbetriebe unverzichtbar

20.03.2013
Während die NutzerInnenzahlen sozialer Netzwerke wie Facebook, twitter, YouTube, Xing und Co. konstant ansteigen, sind viele, nicht nur junge, Kunden über klassisches Marketing kaum mehr erreichbar. Klein- und Mittelbetriebe in Nord-, Ost- und Südtirol nutzen deshalb vermehrt die Sozialen Netzwerke für ihren Unternehmenserfolg. Bei der Umsetzung ihrer Ideen und Strategien werden sie beim Smart Social Media Contest professionell unterstützt. Ein eigener Bereich des Wettbewerbs ist speziell auf die Tourismusbranche zugeschnitten.

Soziale Netzwerke, Online Plattformen und digitale Kommunikation sind fixer Bestandteil unserer Gesellschaft und beeinflussen maßgeblich auch das Konsumverhalten. Dabei geht es um mehr als bloße Werbung, Online-Shopping oder das Anbieten eines Gewinnspiels. Social Media bieten Unternehmen neue Kommunikations- und Dialogmöglichkeiten mit Kunden, bei Marketing und Vertrieb, der Personalsuche und der (Weiter-) Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen. „Der Einsatz sozialer Medien erzeugt Kundenbindung durch Dialog und durch den Aufbau von Vertrauen der Kunden in eine Marke, ein Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen. Mit Kunden in direkten Kontakt zu treten heißt Transparenz herzustellen und Kunden mit Ihren Wünschen in ein Unternehmen einzubinden. Gerade für Klein- und Mittelbetriebe bieten Social Media daher enorme Potentiale zur Erreichung von Unternehmenszielen. Beim Smart Social Media Contest unterstützen die Standortagentur Tirol, das Management Center Innsbruck und der TIS Innovation Park Südtirol KMUs aus Nord-, Ost- und Südtirol bei der Entwicklung schlagkräftiger Social Media-Strategien“, erklärt Dr. Harald Gohm, Geschäftsführer der Standortagentur Tirol. Einreichungen zum diesjährigen Smart Social Media Contest, bei dem ein Schwerpunkt auf die Tourismusbranche gelegt wird, sind noch bis 26. April 2013 unter www.smart-regio.eu/contest möglich. Die 20 besten eingereichten Konzepte werden von Social Media-ExpertInnen ein halbes Jahr lang begleitet und gemeinsam mit den Unternehmen perfektioniert.

Professionelle Unterstützung für KMUs aus Nord-, Ost- und Südtirol
Der Smart Social Media Contest gliedert sich in drei Phasen: Bis 26. April 2013 können KMUs und Tourismusverbände aus Nord-, Ost- und Südtirol ihre Social Media-Konzepte einreichen. Die 20 vielversprechendsten wählt eine ExpertInnenjury aus. Bis November haben die EinreicherInnen hinter diesen Konzepten Zeit, ihre Social Media-Strategie weiter zu verfeinern – unterstützt durch Profi-Coachings des MCI. Die von der Jury ausgewählten Top 10 verpassen sich im Endspurt den letzten Schliff und wetteifern beim Finale im Dezember 2013 um den Social Media Crystal für die beste Social Media-Strategie.

Smart – Social Media for Active Regional Transfer
Das Interreg IV-Projekt Smart, von der Europäischen Union ab 2011 für drei Jahre zur Förderung bewilligt, zielt darauf ab, Social Media und soziale Netzwerke als selbstverständliche Kommunikationsmittel in Klein- und Mittelbetrieben zu verankern und das entsprechende Wissen und Können im Umgang mit neuen Medien zu vermitteln. Partner im Smart-Projekt sind die Cluster der Standortagentur Tirol, das Management Center Innsbruck, TIS Innovation Südtirol, der Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol und die Handelskammer Bozen.

Links:
www.smart-regio.eu
www.standort-tirol.at

Rückfrageinformation:
Standortagentur Tirol
Mag. Florian Schallhart
t   +43.512.576262.14
m +43.676.843101214

Zurück

nach oben