Foto: Standortagentur Tirol

Technologie

Forschung konzentriert erleben: In Innsbruck ist unter anderem das CCB am Innrain ein regelmäßiger Besuchermagnet der Langen Nacht der Forschung - Mitmach-Stationen heimischer Betriebe profitieren von der hohen Frequenz vor Ort.

Lange Nacht der Forschung am 9. Oktober

13.03.2020
Die Lange Nacht der Forschung 2020 ist aufgrund der aktuellen Situation rund um den Erreger SARS-CoV-2 auf den 9. Oktober verschoben worden.

Wien (OTS) - Die Lange Nacht der Forschung (LNF20) ist das größte Event für Wissenschaft und Forschung im deutschsprachigen Raum. Alle 2 Jahre werden an einem Abend in ganz Österreich innovative Erkenntnisse und bahnbrechende Technologien für ein breites Publikum zugänglich gemacht.

Aufgrund der aktuellen, durch das Coronavirus (COVID-19) verursachten Situation, muss die Lange Nacht der Forschung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Die Gesundheit aller Besucher/innen und Aussteller/innen hat für uns oberste Priorität. Ein neuer Termin ist daher der einzige Schritt, um dafür Sorge zu tragen.

Daher wird die neunte Lange Nacht der Forschung österreichweit am Freitag, den 9. Oktober 2020, stattfinden.

Datum: 09.10.2020, 17:00 - 23:00 Uhr
Ort: in allen 9 Bundesländern

Link: www.langenachtderforschung.at
 

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Ressortsprecherin Mag. Martha Brinek
T. +43 1 53120-9515
martha.brinek@bmbwf.gv.at

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität,
Innovation und Technologie (BMK) Pressesprecherin Uta Hauft
T. +43 1 7116265-8114
uta.hauft@bmk.gv.at

Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Presseabteilung
T. +43 1 71100-805130
presseabteilung@bmdw.gv.at

Zurück

nach oben