SAT Presse und Medien 02 (1280x480 (16:6 für Teaser))

Die Bedeutung der Social Media wird weiter zunehmen: darauf können sich KMUs mit Hilfe des Smart Contest bestens vorbereiten. Foto: istock

Medieninformation: Smart Contest: Clever in Soziale Netzwerke einsteigen

15.05.2012
Jetzt als KMU "Social Media Idee" einreichen und Coaching gewinnen

Tiroler und Südtiroler Klein- und Mittelbetriebe, die den Schritt in die Welt von Facebook, Twitter, Youtube, Xing & Co wagen wollen, können dafür ab sofort Profi-Coaching gewinnen. Dazu einfach Ideen, wie man die sozialen Netzwerke nützen möchte, bis 16. Juni beim Smart Contest einreichen. Die besten 20 Ideen heimsen Beratung und Begleitung für die Umsetzung ihrer Strategien ein. An den Gewinner des Hauptpreises aus weiteren zehn Finalisten geht schließlich der „Social Media Crystal“.

Aus dem heutigen Marketingmix zahlreicher Unternehmen sind soziale Netzwerke im Internet kaum noch wegzudenken. Und aktuelle Studien wie der European Trendmonitor 2011 sagen ihnen weiter steigende Bedeutung voraus. „Darauf sollen die heimischen Klein- und Mittelbetriebe mit Hilfe des Wettbewerbs möglichst gut vorbereitet werden“, informiert Standortagentur Tirol-Geschäftsführer Dr. Harald Gohm.

Veranstalter des Smart Contest sind die TIS Innovation Südtirol KAG, das MCI – Management Center Innsbruck und die Cluster der Standortagentur Tirol im Rahmen des Interreg IV Projektes SMART – Social Media for Active Regional Transfer. Prof. (FH) Dr. Peter Mirski vom MCI weiß: „Die Frage ist heute nicht mehr ob, sondern wie man Social Media nützen kann, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen besser zu vermarkten. Ich freue mich darauf, dass wir den 20 besten Einreichungen fundiertes Know-how im Umgang mit den sozialen Netzwerken vermitteln, sie zu ihren Ideen coachen und beim Einstieg in das Social Web unterstützen dürfen.“

Zum Social Media Crystal in drei Phasen
Der Smart Contest läuft in drei Phasen ab. Bis zum 15. Juni können Klein- und Mittelbetriebe ihre Konzepte zum Einstieg ins Social Web einreichen. Aus allen eingereichten Projekten wählt eine Fachjury die zwanzig besten Konzepte aus, deren Umsetzung das MCI bis zum September des Jahres mit Profi-Coaching begleitet. In der anschließenden Phase drei bestimmt die Fachjury weitere 10 Unternehmen mit den vielversprechendsten Social Media-Lösungen. Diese rittern beim Finale im November um den Social Media Crystal und zusätzliche Expertenhilfe beim Kommunizieren den sozialen Netzwerken.

Go life für Social Media Portal www.smart-regio.eu
Kein Social Media Wettbewerb ohne entsprechendes Kommunikationsportal: für alle Social Media-interessierten Betriebe und Teilnehmer bietet der Smart Contest eine interaktive Plattform unter dem Link www.smart-regio.eu. Diese moderierte Plattform bietet News, Infos, Seminartermine und häufig gestellte Fragen rund um Social Media und den Wettbewerb selbst. Auch die Inhalte der Social Media Coachings können auf dem Portal abgerufen werden.

Hintergrund Interreg IV-Projekt Smart
Die Arbeit im Interreg IV-Projekt SMART – Social Media for Active Regional Transfer – ist von der Europäischen Union kürzlich für die Laufzeit von drei Jahren zur Förderung bewilligt worden. Fünf Partner treten im Rahmen des Projektes gemeinsam an, um Social Media in Klein- und Mittelbetrieben als selbstverständlicheres Kommunikationsinstrument zu verankern und KMUs das Wissen für den optimalen Umgang mit den neuen Informations- und Dialogkanälen zu vermitteln. Diese Partner sind die TIS Innovation Südtirol KAG als Leadpartner, das MCI - Management Center Innsbruck, die Cluster der Standortagentur Tirol, der Handels- Dienstleistungsverband Südtirol und das Institut für Wirtschaftsförderung der Handels-, Industrie-, Handwerks- und Landwirtschaftskammer Bozen. Neben Smart Contest, Social Media Portal und laufender Sensibilisierung zum Thema bei den KMUs ist als weitere Maßnahme im Projekt die Entwicklung und Etablierung von Online-Trainingseinheiten zur Social Media-Nutzung durch KMUs vorgesehen.

Link: www.smart-regio.eu

 

Der Smart Contest 2012 ist Teil des Interreg IV Projekts Smart und wird von der Standortagentur Tirol, dem TIS Innovation Südtirol und dem Management Center Innsbruck betreut.

Zurück

nach oben