Kreativschub

Kreativität brauchen alle Branchen. Auch Gemeinschaftsprojekte mit der Kreativwirtschaft werden gesucht. (Foto: istockphoto)

Medieninformation: Rückenwind für innovative Kreativwirtschaftsprojekte aus Tirol

21.06.2012
impulse aws, Standortagentur Tirol, CAST und WK Tirol beraten am 25. und 26. Juni zu Ideen und Förderungen vor Ort in Innsbruck

Die maßgeschneiderten Förderungen von 'impulse' der austria wirtschaftsservice (aws) unterstützen den Innovationsmotor Kreativwirtschaft. Wie Akteure der Kreativwirtschaft, aber auch traditionelle Unternehmen von impulse aws profitieren können und was es neben den Förderungen sonst noch gibt, erfährt man bei der 'impulse infohour & one-to-one', am 25. und 26. Juni 2012 in der Wirtschaftskammer Tirol. In den Förderlinien impulse XS, impulse XL und impulse LEAD wurden seit 2008 bereits über 150 Projekte mit insgesamt 13,44 Millionen Euro unterstützt. Die dadurch ausgelösten Investitionen lagen bei 26,24 Millionen Euro.

Unbürokratisch, rasch und verlässlich: Das gilt für impulse aws, das Förderprogramm für Kreativwirtschaft in Österreich. Wer in Tirol mehr über das Programm, erfolgreich unterstützte Projekte und den Weg zu einer Förderung erfahren will, hat in Kürze Gelegenheit dazu. Auf Initiative der Standortagentur Tirol und des Center for Academic Spin-offs Tyrol (CAST) sowie in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Tirol lädt impulse aws am 25. Juni 2012 zur abendlichen infohour, inklusive Networking & Buffet. Tags darauf ermöglicht impulse one-to-one allen Interessierten 30-minütige Vieraugengespräche mit den impulse ExpertInnen.

„Das Kreative liegt den Tirolern im Blut. Denn zum erfolgreichen Leben und Wirtschaften auf der ‚schiefen Ebene‘ war es schon immer erforderlich, besondere Lösungen zu finden. Dass Know-how ihre wesentliche Ressource ist, wissen auch die Betriebe, die heute in der Tiroler Kreativwirtschaft aktiv sind. Ihr Anteil an allen Unternehmen des Bundeslands liegt bei acht Prozent. Knapp die Hälfte davon setzt, einer aktuellen Studie zufolge, auf Innovation als Garant für anhaltenden Markterfolg“, erläutert Dr. Harald Gohm, Geschäftsführer der Standortagentur Tirol. „Wesentlich leichter können Innovationen mit impulse, dem kreativwirtschaftlichen Förderprogramm der aws, entwickelt werden. Deshalb freue ich mich, dass wir die impulse info-hour und one-to-one-Beratung gemeinsam mit CAST und WK Tirol rechtzeitig vor Beginn der neuen Förder-Ausschreibung nach Tirol holen konnten“, so Gohm.

impulse aws: Nicht nur für Unternehmen der Kreativimpulswirtschaft. Wanted: interdisziplinäre Kooperationen!
Ziel von impulse infohour und one-to-one ist es, die Möglichkeiten des Förderprogramms in Tirol noch bekannter zu machen und Unternehmen zur Projekteinreichung zu motivieren. Wobei als Zielgruppe der einzelnen Förderschienen nicht nur Start-Ups, EPUs bzw. typische Unternehmern der Kreativwirtschaft in Frage kommen. Die impulse Förderlinien und Begleitmaßmaßnahmen adressieren sich somit auch an traditionelle Unternehmen, die in Kooperation mit der Kreativwirtschaft die Qualität ihrer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen verbessern bzw. neue entwickeln wollen. Denn: „Die Kreativwirtschaft ist zweifellos eine Querschnittsmaterie und gilt als Innovationstreiber für viele andere Branchen. impulse unterstützt sie dabei, mit neuen Lösungen auf die wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Bedürfnisse und Herausforderungen von morgen zu reagieren", betont Bernhard Sagmeister, Geschäftsführer der aws.

impulse in Tirol: Sonnenschutz durch Sonnenstrom und 3-D-Druck für aufblasbare Objekte
Hinter einigen der von impulse aws in den vergangenen Jahren geförderten Projekten steckt die Innovationskraft von Tiroler Unternehmen, z. B. jene der Sunplugged GmbH, deren Standorte sich in Schwaz bzw. Wildermieming befinden. Sunplugged entwickelt unter dem Titel SUNbiente Bauelemente, die mit sehr schmalen und drehbar gelagerten Photovoltaiklamellen Strom erzeugen, deren Glas-Aluminium-Abdeckung zugleich als Wärmedämmung und Sonnenschutz verwendet werden kann. Ziel von SUNbiente ist es, die Verbindung von Photovoltaik und Sonnenschutz zu einer Baukomponente weiter zu entwickeln, die alle Funktionen einer Gebäudehülle vereint und architektonisch variabel einsetzbar ist. „Dank der impulse Förderung sind wir in der Lage, die kostenintensiven Entwicklungsphasen ohne Angst vor dem finanziellen Kollaps in Angriff zu nehmen“, so Andreas Zimmermann, Geschäftsführer der Sunplugged GmbH.

Das in Innsbruck ansässige Unternehmen blobshop beschäftigt sich mit 3-D-Druckverfahren für aufblasbare Objekte. Seit 2003 produziert blobshop die Druckvorlagen und Schnittmuster für die Pylone des Red Bull Air Race. Das erworbene Know-how fließt nun in die Entwicklung eines CAD-Verfahrens, mit dem variabel geformte Objekte grafisch frei gestaltet werden können. Eine vom blobshop Team entwickelte Software nutzt Verfahren aus dem Bereich Animation und Gamedesign und revolutioniert die Konfektionierung der Inflatables derart, dass die zweidimensionalen Schnittmuster nahtlos, präzise, verzerrungsfrei und fotografisch exakt auf den dreidimensionalen Körper übertragen werden können. „Mithilfe der impulse XS Förderung optimieren wir unser CAD-Verfahren und können durch die Gestaltung von Prototypen dessen wirtschaftliche Anwendbarkeit demonstrieren“, sagt blobshop-Gründer Roberto Gagliano.

Beratungstermine

impulse infohour
Montag, 25. Juni 2012, 18:30 Uhr
Wirtschaftskammer Tirol
Meinhardstr. 12, 6020 Innsbruck
Anmeldung: www.standort-tirol.at/awsinfohour

impulse one-to-one
Dienstag, 26. Juni 2012, ab 09:30 Uhr
CAST, Center for Academic Spin-offs Tyrol
Mitterweg 24, 6020 Innsbruck
Anmeldung: kiefer@cast-tyrol.com

impulse aws: Fördertermine 2012/2013

impulse XS & XL: Für den nächsten Jurytermin im Spätherbst 2012 können Projekte von
Mai – September 2012 eingereicht werden.
Info & Einreichung: www.impulse-awsg.at
 

Links

Informationen über impulse und sämtliche geförderten Projekte
sowie Projekteinreichungen: www.impulse-awsg.at
Informationen zu evolve, die Kreativwirtschaftsinitiative des BMWFJ: www.evolve.at
CREAT€! success with ideas. tirol www.createtirol.at
Sunplugged Gmbh / SUNbiente www.sunplugged.eu
blobshop www.blobshop.eu

Hintergrundinformation zu impulse aws
Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) hat als Förderbank der Republik Österreich die Aufgabe, in die Innovationskraft der österreichischen Wirtschaft zu investieren. Neben technologiebasierten Innovationen gilt das Augenmerk vor allem dem Wachstumsmarkt Kreativwirtschaft. Mit dem Förderprogramm impulse stärkt die aws etablierten und neu gegründeten Unternehmen dieses Bereichs den Rücken. Durch Weiterbildungs- und Awarenessmaßnahmen steigert impulse die Handlungskraft des Sektors. Gezielte Förderungen unterstützen AkteurInnen der Kreativwirtschaft, deren Businessmodelle auf Produkt- und Dienstleistungsinnovationen mit hohem Marktpotenzial abzielen. Die von Unterkapitalisierung bedrohten Entwicklungs- und Markteintrittsprozesse lassen sich so leichter überbrücken. impulse ist Teil der Kreativwirtschaftsinitiative evolve des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend, deren Budget bis 2013 sich auf 25 Millionen Euro beläuft. „Ziel von impulse ist es, innovative und unternehmerisch denkende Menschen möglichst früh dabei zu unterstützen, ihre Ideen in marktfähige, unser aller Leben bereichernde Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu verwandeln“, sagt Bernhard Sagmeister, Geschäftsführer der aws.
Mit bedarfsgerechten Förderungen greift impulse aws kreativwirtschaftlich orientierten Unternehmen unter die Arme. Sie können so innovative Produkte und Lösungen zur Marktreife führen und sie in Wertschöpfungsketten integrieren (impulse XL), oder die inhaltliche und wirtschaftliche Machbarkeit von Ideen und Konzepten überprüfen (impulse XS).
 

Rückfrageinformation:
Standortagentur Tirol
Jutta Schrattenthaler
0043.512.576262.37
0043.676.8431012.37
presse@standort-tirol.at

CAST
Monique Kiefer
0043.512.282283-18
kiefer@cast-tyrol.com

impulse, Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws)
Mag. Sabine Pümpel
0043.1.501 75-590
s.puempel@awsg.at

Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws)
Mag. Matthias Bischof
0043.1.50175-375
0043.0664.4299143
m.bischof@awsg.at
 

Zurück

nach oben