Elektromobilität im Alltag

Medieneinladung: Ist Elektromobilität reif für den Alltag?

12.06.2014
Der Zunahme des motorisierten Individualverkehrs stehen die Notwendigkeit der Emissions-Reduktion und der Energieeffizienz sowie die Knappheit fossiler Brennstoffe gegenüber. Welche Potenziale vor diesem Hintergrund Elektromobilität als Technologie-, Wirtschafts- und Umweltthema in Tirol und besonders für den ländlichen Raum hat, steht im Mittelpunkt der Elektromobilitätstage am 17. und 18. Juni in Innsbruck.

Technologie-Entwicklung im Fahrzeugbau, Ladeinfrastruktur, Energie und Netze, bedarfsgerechte E-Mobilitätsangebote (z.B. E-Car-Sharing), die Verknüpfung mit dem öffentlichen Verkehr und wie Tiroler Unternehmen in der Elektromobilität mitmischen, darüber sprechen bei den Elektromobilitätstagen Experten aus Tirol, Salzburg, Vorarlberg, Kärnten, Wien, Südtirol, Deutschland und der Schweiz.

Beim öffentlichen Probefahren habe alle Interessierten Gelegenheit, E-Mobilität hautnah zu erleben und selbst auszuprobieren.

Elektromobilitätstage – Kongress & Probefahren

Kongress: Dienstag, 17. Juni 2014
08:30 bis 17:00 Uhr
Congress Innsbruck, Saal Brüssel
Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Probefahren: Mittwoch, 18. Juni 2014
10:00 bis 19:00 Uhr
Vorplatz Tiroler Landestheater
Rennweg 2, 6020 Innsbruck

Eine Veranstaltung der Cluster Erneuerbare Energien, IT und Mechatronik der Standortagentur Tirol.

Das Programm sowie weitere Informationen finden Sie unter www.standort-tirol.at/elmo-tage



Die Arbeit der Cluster der Standortagentur Tirol wird aus Mitteln des Landes Tirol und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.



Der Elektromobilitätskongress ist ein Intertech-Projekt im Rahmen des Interreg IV-Programms Österreich – Italien der EU.

    

Zurück

nach oben