Foto: Trentino Sviluppo

Euregio-Finale

HOD, ein Wasserstoffgenerator on demand, ist die beste Geschäftsidee der Euregio 2018 und kommt von Federico Longhini (links) aus dem Trient - Michele Tosi, der Leiter des Bereichs Inkubation und Start-ups bei Trentino Sviluppo, gratuliert.

Beste Geschäftsidee der Euregio beim 120 Seconds-Finale prämiert

30.11.2018
Mit HOD, einem Wasserstoffgenerator on demand, sichert sich Federico Longhini in Trient den Euregio-Gesamtsieg der 120 Seconds 2018

Über 100 Tüftler und Gründungsinteressierte haben seit Anfang Oktober in Tirol, Südtirol und dem Trentino am 120 Sekunden Ideencasting 2018 teilgenommen und knapp 70 innovative Geschäftsideen vor erfahrenen Fachjurys gepitcht. Gestern haben sich insgesamt neun Teams - die jeweils drei besten Teams aus den teilnehmenden Regionen - in Trient um den Gesamttitel der Wettbewerbsrunde 2018 gematcht. Dabei entschied der Trentiner Federico Longhini das überregionale Finale für sich. Er überzeugte die Jury und das Publikum mit HOD - hydrogen generation on demand, einem Generator für die saisonale Speicherung von Wasserstoff. HOD ist eine Maxi-Batterie, die Wasser und Zink enthält, und Wasserstoff bindet. So ermöglicht es dessen spätere Wiederverwendung und senkt die Kosten für Heimnetzwerke und nachhaltige Mobilität erheblich. Longhini sichert sich mit seinem Sieg einen Ausbildungsaufenthalt im Silicon Valley.


Die Jury beim Euregio-Finale stellten Riccardo Fisogni, ein Investor aus dem Business Angel Netzwerk Italian Angels for Growth, Hubert Hofer, Head of Development Department bei IDM Südtirol und Hugo Pristauz, Vice President Technical Development bei Besi Austria GmbH. Beeindruckt zeigte sich diese u.a. von der Innovationskraft zahlreicher Finalideen zur Lösung ökologischer und gesellschaftlicher Herausforderungen. Dazu zählte die Jury das an der Uni Innsbruck entwickelte Duschsystem "Sophie“ mit Wärmerückgewinnung von Pavel Sevela, das patentierte Einhand-Besteck Forkeat von Thomas Fitts aus Rovereto, das es Menschen mit einseitiger Armlähmung ermöglicht, selbständig zu kochen und zu essen oder das BioBoiler-System, ein von Diana und Tobias Auer aus Bozen entwickelter Reaktor, der Saunen und Schwimmbäder mit Schnittabfällen beheizt.


Die Teilnehmer beim Euregio-Finale des 120 Sekunden Ideencastings 2018 im Überblick:


BioBoilerSystem
Team:
Tobias Diana, Tobias Auer, Sandro Gamba - Südtirol
BioBoilerSystem produziert mittels einer einfachen, unkomplizierten und effizienten Umwandlung eines scheinbaren Abfallproduktes aus der Landwirtschaft einen natürlichen Kompostdünger und Wärmeenergie.


Forkeat, das fehlende Glied im Essbesteck
Team: Thomas Fitts - Trentino
Ein innovatives, patentiertes Besteck ermöglicht es Menschen mit einseitiger Armlähmung, Essen mittels des gesunden Arms ohne Unterbrechungen aufzuspießen, festzuhalten, zu schneiden und aufzunehmen.


GuideMe
Team:
Marc Wasmuth und Martina Nußbaumer - Tirol
Die Online-Buchungsplattform „GuideMe“ findet für Naturbegeisterte, die Tirols Natur erleben möchten, die passenden Aktivitäten und bringt sie mit jenen Experten zusammen, die vorgeschlagene Strecken und Routen als Tourguides begleiten können.


Hempions
Team: Florian Braitsch - Tirol
Pflanzliches Proteinpulver aus in Österreich in Bio-Qualität angebauten Hanfsamen. Für Ernährungsbewußte oder Sportler, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, soll das Produkt einen Proteinanteil von 54 Prozent, natürliche Zutaten, Transparenz bei Herstellung und Inhaltsstoffen sowie guten Geschmack vereinen.


HOD – Wasserstofferzeugung nach Bedarf
Team
: Federico Longhini - Trentino
HOD ist ein System zur Energiespeicherung und bedarfsorientierten Erzeugung von Wasserstoff. Mit dem System wird das Problem der intermittierenden Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern gelöst.


Innovationartdesign, Kunstwerke im Detail
Team:
Fabio Valente - Südtirol
Ein Projekt zur Unterstützung von Nachwuchskünstlern und zur Förderung von Kunst zu erschwinglichen Preisen.


Re-Cig, Recycling von Zigarettenfiltern
Team:
Marco Fimognari, Nicola Bonetti - Trentino
Via Handyhülle aus Zigarettenkippen geben Marco Fimognari und Nicola Bonetti einem Wegwerfprodukt eine zweite Chance.


SOPHIE
Team:
Pavel Sevela - Tirol
Das innovative Duschsystem „SOPHIE“ senkt den Energieverbrauch beim Duschen um 80 Prozent. Verantwortlich ist ein integrierter Wärmetauscher, der die Abwärme des gebrauchten Wassers gleich zum Erwärmen des frischen Duschwassers nutzt.


Yakki – die Welt der Outdoor-Entdeckungen
Team:
Nicola Giorgi, Rossella Monsomo, Michael Mair am Tinkhof, Luc Sabiucciu - Südtirol
Yakki ist eine globale Plattform, die über ein Mitgliedersystem sicher und effizient einzigartige Outdoor-Guide-Leistungen verkauft.

 

Hintergrund 120 Seconds in der Euregio

Die 120 Seconds Business Idea Competition wird von der Standortagentur Tirol seit 2017 in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern IDM Südtirol und Trentino Sviluppo grenzüberschreitend in der Europaregion Tirol, Südtirol, Trentino durchgeführt. Die überregionale Durchführung wird im Projekt „Startup.Euregio“ durch Mittel der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie aus dem Programm Interreg V-A Italien-Österreich 2014 – 2020 gefördert.

 

Links:

Projekt Startup.Euregio

Medieninformation Tirol-Finale 120 Sekunden Ideencasting 2018

Zurück

nach oben