Veranstaltungen

zukunftsweisend - mutig - kraftvoll

 Bildnachweis: Standortagentur Tirol

Photovoltaik im Betrieb nutzen - was Betreiber:innen wissen sollten

15.03.2023
Gestiegene Energiepreise und der Wunsch nach mehr Unabhängigkeit führen zu einem hohen Interesse, PV für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Nutzen Sie die Veranstaltung nicht nur um von Experten wichtige Informationen zur Nutzung von Photovoltaik zur Energieversorgung des eigenen Unternehmens zu erhalten, sondern auch um ihr Netzwerk zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.
 

Datum: Mittwoch, 15. März 2023
Zeit: 15:00 - 18:00 Uhr
Ort: Wirtschaftskammer Tirol, Wilhelm-Greil Straße 7, 6020 Innsbruck
Link: Anmeldung / Cluster Erneuerbare Energien Tirol
 

Inhalt
In der kompakten Info-Veranstaltung gehen wir folgenden Fragen nach:

  • Was ist bei der Planung meines PV-Projekts zu beachten?
  • Welche technischen wie rechtlichen Rahmenbedingungen sind gültig?
  • Welche Flächen können neben dem Dach genutzt werden?
  • Wie kann mein Unternehmen PV-Strom anderer ErzeugerInnen aus der Region nutzen?

 

Programm

15:00 - 15:10 Uhr 
Begrüßung
Johannes Steiger, Standortagentur Tirol, Cluster Erneuerbare Energien
Lukas Kocher, Wirtschaftskammer Tirol

15:10 - 15:40 Uhr 
10 Dinge die ich über PV für mein Unternehmen wissen sollte - Technik, Wirtschaft, Recht
Thomas Becker, ATB-Becker Photovoltaik GmbH

15:40 - 16:10 Uhr 
PV-Überdachung: Wie man versiegelte Flächen zur Energieerzeugung innovativ nutzen kann.
Michael Lackner, Luralux GmbH

16:10 - 16:40 Uhr 
Lokale Energiebeschaffung mittels Energiegemeinschaft – Möglichkeiten und Vorteile für Unternehmen
Thomas Vogel, Energieagentur Tirol

16:40 - 18:00 Uhr 
Get together und Netzwerken

 

Veranstaltungshinweise

Kosten
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Online-Anmeldung bis 10. März 2023 möglich.

Veranstalter
Standortagentur Tirol

Eine Kooperationsveranstaltung des Clusters Erneuerbare Energien der Standortagentur Tirol, Wirtschaftskammer Tirol und der Energieagentur Tirol. 

 

              

Zurück

nach oben