Foto: Standortagentur Tirol

Veranstaltungen

zukunftsweisend - mutig - kraftvoll

Kamingespräch: Touristische Führung im Wandel?

21.10.2021
Touristische Führungsfragen von heute beleuchten, um selbstständig visionäre und innovative Antworten von morgen geben zu können.

Zum Aufblühen von Kulturen kommt es, wenn auf eine Frage von heute eine Antwort von Morgen gegeben wird. Zum Niedergang von Kulturen kommt es, wenn auf eine Frage von heute eine Antwort von gestern gegeben wird. Arnold J. Toynbee

Das Projektteam Attraktiver Tourismus lädt alle Touristiker*innen und Projektpartner*innen dazu ein, touristische Führungsfragen von heute zu beleuchten, um selbstständig visionäre und innovative Antworten von morgen geben zu können. Mit zwei spannenden Vorträgen und Best-Practice-Beispielen zeigen wir, wie Führung im Tourismus neu gedacht und weiterentwickelt werden kann.

Der globale Wandel macht auch vor dem Tourismus nicht Halt. Durch verschiedene Veränderungen (Gästebedürfnis, Mobilität, Klimawandel) ist der Tourismus nicht nur gefordert neue Angebote zu entwickeln, sondern verlangt auch den Einsatz von neuen Führungspraktiken und Managementkonzepten, um als attraktiver Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt wahrgenommen zu werden. Das Kamingespräch soll dazu beitragen, touristischen Führungskräften die Arbeitswelt der Zukunft näher zu bringen, den Austausch mit Kolleg*innen zu ermöglichen und Konzepte, die in der Praxis funktionieren, zu vermitteln.


Datum: 21. Oktober 2021
Zeit: 16.00 – 20.15 Uhr
Ort: AC Hotel Innsbruck, Salurner Straße 15, 6020 Innsbruck
Links: Anmeldung / Attraktiver Tourismus (offiz. Website)


Programm

16.00 – 16.30 Uhr
Check-In

16.30 – 16.45 Uhr
Begrüßung
Mag. Robert Ranzi, Cluster Wellness Tirol, Standortagentur Tirol

16.45 – 17.45 Uhr
Systemisches Denken als Antwort für Führungsfragen im Tourismus?
Dipl. Ing. Kambiz Poostchi
Architekt und Unternehmensberater mit Schwerpunkt auf systemische Unternehmens- und Organisationsentwicklung, Coaching und Teamtraining

Was ist systemisches Denken? Wie passen systemisches Denken und der Tourismus zusammen? In diesem Vortrag können Sie sich einen ganzheitlichen Führungsansatz erwarten, der sich klar von traditionellen Managementkonzepten abgrenzt. Lernen Sie innovative Führungspraktiken kennen, um selbstständig und lösungsorientiert betriebliche Probleme anzugehen.

17.45 – 18.15 Uhr
Austausch bei Kaffee und Kuchen

18.15 – 19.15 Uhr
Wandel als Chance – Wir kommen vom Jammern ins Tun!
Katie Tropper
Gründerin der Agentur für Nachhaltige Regionalentwicklung, externe Lektorin für Unternehmenskommunikation und Krisenmanagement an der Fachhochschule Kufstein, Trainerin für systemisches Leadership und Mitglied des Netzwerks Schumbeta.

Wie kann ein Tourismus aussehen, der sich an den Bedürfnissen aller hier urlaubenden, lebenden und vor allem arbeitenden Menschen orientiert und dabei Verantwortung für Natur und Gesellschaft übernimmt? Nachhaltiges und attraktives Arbeiten im Tourismus wird nicht nur von Experten und Institutionen gefordert, sondern ist für sämtliche touristische Betriebe bereits Lebensrealität. Lernen Sie diese Lebensrealität am Praxisbeispiel vom Tourismusverband Wilden Kaiser kennen und lassen Sie sich für Ihren eigenen Betrieb inspirieren.

19.15 – 20.15 Uhr
Ausklang mit Imbiss

 

Veranstaltungshinweise

Das INTERREG-Projekt Attraktiver Tourismus (AB256) lebt vom Charakter des interregionalen Austauschs zwischen Tirol, Salzburg und dem Chiemgau. Dieser Ansatz soll auch während des Kamingesprächs im Rahmen einer Lagerfeueratmosphäre verfolgt werden.

Kosten
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger online-Anmeldung unter www.standort-tirol.at/kamingespraech21 möglich.
Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl, first come - first served!

COVID-19-Sicherheitshinweis
Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nur mittels 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) möglich.
Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hygienemaßnahmen.

Zielgruppe
Touristische Betriebe

Unsere Referenten

Katie Tropper ist Strahlefrau und fürsorglicher Wirbelwind mit energiegeladenen Impulsen für neue Perspektiven. Schon während ihrer Studienzeit an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck trug sie aktiv zur Neustrukturierung von Tourismusregionen im Alpenraum bei. 2016 gründete die diplomierte Volkswirtin und Wirtschaftspädagogin die Agentur für Nachhaltige Regionalentwicklung. Gemeinsam mit innovativen Partner*innen aus der Region Kitzbüheler Alpen - Wilder Kaiser initiiert und begleitet sie mit viel Herz und Verstand zukunftsfähige Projekte in Tourismus, Gastronomie und Handwerk.

Dipl. Ing. Kambiz Poostchi unterhält Lehrtätigkeiten in systemischer Kommunikation, Mediation, Coaching und Teamtraining. Langjährige Trainingstätigkeit in Wirtschaft, Tourismus und Schulentwicklung. International aktiv im Rahmen diverser Projekte und Netzwerke für Kooperation, integrales Bewusstsein und nachhaltige Entwicklung. Autor der Bücher „Goldene Äpfel – Sinnbilder des Lebens“ und „Spuren der Zukunft – Vom Systemdenken zur Teampraxis“ sowie „Der Sinn für das Ganze – Von der fragmentierten Gegenwart zur systemischen Zukunft“

Zurück

nach oben