Bildnachweis: Standortagentur Tirol

AMETHyST

Unterstützung lokaler grüner Wasserstoff-Ökosysteme in den Alpen

AMETHyST

 

Förderung der Energieeffizienz und Verringerung der Treibhausgasemissionen

Amethyst steht für „A MultipurposE and Transsectorial Hydrogen SupporT for decarbonized alpine Territories“.

Das übergeordnete Ziel von AMETHyST ist es, die Einführung lokaler grüner Wasserstoff-Ökosysteme in den Alpen zu unterstützen, in denen verschiedene H2-Anwendungen in einem geografischen Gebiet kombiniert werden. Es wird den Weg zur Umsetzung von alpinen Wasserstofftälern und einen alpinen postkohlenstoffhaltigen Lebensstil ebnen, indem es die Kapazitäten und das Verständnis der öffentlichen Behörden erhöht und Pilotprojekte mit Unterstützung von sektoralen Agenturen und Innovationsclustern durchführt.

Ein transnationaler Ansatz ist ausfolgenden Gründen erforderlich:

  • Informationslücke: Austausch über das Modell zur Entwicklung von grünem und kohlenstoffarmem Wasserstoff.  Auf lokaler Ebene gibt es Merkmale für die Wasserstoffanwendungen, wobei ein gemeinsamer und validierter Ansatz erforderlich ist, um lokale Behörden und Akteure bei der Einführung von Wasserstofflösungen zu unterstützen.
  • Gemeinsame Entwicklung:  Im Alpenraum kann die Entwicklung gemeinsamer Unterstützungsdienste, Leitlinien und Entscheidungshilfen dazu beitragen, die Einführung von grünen und kohlenstoffarmen Wasserstoffprojekten zu beschleunigen.
  • Stärkung der alpinen Wasserstoffwertschöpfungskette, um eine bessere Rentabilität von Wasserstofflösungen zu erreichen und den alpinen Markt zu stimulieren.

 

 

Fördervolumen

Projektkosten EUR 2 230 000,00 mit einem Fördervolumen von EUR 1 336 000,00

Förderprogramm

Interreg Alpine Space

Projektlaufzeit

von 01. November 2022 bis 30. Oktober 2025

Ziel

Die Ziele dieses Projektes sind die transnationale Zusammenarbeit zur Erreichung der Projektziele, Informationslücken durch den länderübergreifenden Austausch von lokalen Wasserstoffstrategien schließen und Lösungen welche umgesetzt werden können finden & Austausch über das Model zur Entwicklung von kohlenstoffarmen Wasserstoff.

Meilensteine
  • Pilotprojekt für ein territoriales H2-Ökosystem
  • Entwicklungsleitfaden für ein lokales alpines Ökosystem für grünen Wasserstoff
  • Finanzielles Bewertungsinstrumentarium für alpine grüne H2-Ökosysteme
  • Politische Leitlinien zur Umsetzung lokaler grüner alpiner Wasserstoff-Ökosysteme
Zielgruppe
  • Regionale Behörden - z. B. Beamt:innen und techn. Personal im Energiebereich
  • Lokale Behörden - z.B. Beamt:innen und techn. Personal im Energiebereich
  • Sektorale Agenturen - z.B. technisches Personal und Expert:innen in Energieagenturen
  • KMU
  • Betriebsberatungsunternehmen
  • Allgemeine Öffentlichkeit
Partner
  • Auvergne Rhône-Alpes Energy Environment Agency France (FR) AURA-EE LP
  • Cluster Technologies New Energies Renewable Energies Rhône-Alpes
  • France (FR) Tenerrdis PP
  • Fondazione Bruno Kessler Italia (IT) FBK PP
  • Autonomous Province of Trento Italia (IT) PAT PP
  • Energy Agency South Tyrol - Casa Clima Italia (IT) ACC PP
  • Energy Management Agency of Friuli Venezia Giulia Italia (IT) APE FVG PP
  • Energy Agency of Podravje - Institution for Sustainable Energy Use
  • Slovenija (SI) ENERGAP PP
  • Standortagentur Tirol GmbH Österreich (AT) SAT PP
  • Civic Foundation Energiewende Oberland Deutschland (DE) EWO PP
  • BlueArk Entremont Schweiz/Suisse /Svizzera (CH) BAE PP
Link

>>Offizielle Website AMETHyST

Alpenhanf 360°

Das geförderte Projekt ARGE ALP Alpenhanf 360° forciert Innovationen rund um den Anbau und die Verwertung von Hanfpflanzen, deren Fasern und Inhaltsstoffen.

Erfahren Sie hier mehr über dieses Projekt!

Mehr erfahren

Kontakt
Markus Winkler

Markus Winkler
H2Alpin, AMETHyST
Standortagentur Tirol

markus.winkler@standort-tirol.at
m +43 676 843 101 286
t +43 512 576262 286

Multimedia
Nachhaltige Entwicklung für KMU: Sunplugged

Nachhaltige Entwicklung für KMU: Sunplugged

Video auf YouTube ansehen

Multimedia
Nachhaltige Entwicklung für KMU: PRO-PLAN

Nachhaltige Entwicklung für KMU: PRO-PLAN

Video auf YouTube ansehen

Innovation

Bewusstsein für nachwachsende Rohstoffe schaffen: Alpenhanf 360°

Mehr erfahren

Innovation

Standort Tirol steigert Resilienz im Alpenraum

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit

Herausforderungen und Lösungsansätze für Wasserstoff-Anwendungen im alpinen Raum

Mehr erfahren

Innovation

AMETHyST-Vertreter:innen diskutierten Wasserstoff-Lösungen für die Alpen

Mehr erfahren

Innovation

Tiroler-steirische Forschungsallianz testet erstmals erfolgreich den Ammoniakbetrieb eines Forschungsmotors

Mehr erfahren

Innovation

Tiroler Innovationswoche 2024: Ein gelungener Auftakt

Mehr erfahren

nach oben