Wachstum

Hanf ist ein vielseitig einsetzbarer Rohstoff, mit dem länderübergreifend gearbeitet wird.

Tiroler Alpenhanf gedeiht europaweit

19.11.2021
Anfang 2021 startete die Standortagentur Tirol das Projekt Alpenhanf 360°. Mit zwei weiteren Projekten kommen nun europäische Partner an Bord.

Das Projekt Alpenhanf 360° forciert Innovationen rund um den Anbau und die Verwertung von Hanfpflanzen, deren Fasern und Inhaltsstoffen. Mit Blick auf den gesamten Lebenszyklus von Produkten werden Wertschöpfungsketten im Sinne der Kreislaufwirtschaft neu gestaltet, um ein nachhaltiges Wachstum für die Region zu fördern. Unter anderem wurde zum 20-jährigen Jubiläum der Tirol Kollektion die „Starmütze“ entwickelt. Die Zusammenarbeit rund um nachhaltige Produkte aus Hanf spannt sich nun weit über Tirol hinaus.

Willkommen im Hanf Club
Sieben Clusternetzwerke aus Italien, Portugal, Rumänien, Tschechien und Österreich, welche Unternehmen und Forschungseinrichtungen umfassen, bauen im HempCluB ein europäisches Hanf-Netzwerk auf, das inhaltlich von der Landwirtschaft bis zu High Tech Anwendungen reicht. Ziel ist es, gemeinsam mit Produzent*innen die hanfbasierten landwirtschaftlichen und unternehmerischen Aktivitäten, die entsprechenden Wertschöpfungsketten sowie interregionale Strategien für die Bioökonomie zu stärken, den entsprechenden Technologie- und Wissenstransfer zu internationalisieren, die Zusammenarbeit auf B2B- und auf B2C-Ebene zu erleichtern und neue, nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwickeln. Aufgrund ihrer Expertise in diesen Bereichen und rund um die Themen Hanf und Nachhaltigkeit wurde die Standortagentur Tirol eingeladen, in diesem Netzwerk mittzuarbeiten.

Die Alpen bleiben das Zentrum
Neben dem HempCluB und ihrem eigenen Projekt Alpenhanf 360° ist die Standortagentur Tirol auch im gleichnamigen von der Arge Alp geförderten Projekt Alpenhanf 360° aktiv. Auch hier geht es primär darum, neue, regionale Wertschöpfungsketten aufbauend auf den Rohstoffen von Alpenhanf zu schaffen und die Akteure in den zehn Partnerregionen zu Vernetzen.

Mehr Infos finden Sie auch unter www.standort-tirol.at/alpenhanf360

Zurück

nach oben