Innovation

Innovative Führungsansätze für den Tourismus

11.03.2021
Personalführung, Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell sowie die Zukunft nach Corona und regionale Best-Practise Beispiele waren die Schwerpunktthemen des Online Kongress. Rund 1.000 Interessierte aus Österreich und Deutschland diskutieren mit Expert*innen über Zukunftsvisionen und Trends im Tourismus.

Aufgrund der aktuellen Lage luden die Projektpartner*innen FH Kufstein Tirol, Fachhochschule Salzburg, Standortagentur Tirol und der Tourismusverband Chiemgau am 4. März 2021 zu einem Online-Kongress ein und begrüßten knapp 1.000 Teilnehmende. Das vielseitige Programm lieferte Inputs zu Trends, Praxisbeispielen und künftigen Herausforderungen für die Tourismusbranche.

Zukunftsforscher Matthias Horx zeigte in seiner Key Note mehrere Szenarien auf, wie sich die Ansprüche der Gäste in Zukunft verändern werden. Insbesondere die Megatrends Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden noch mehr an Bedeutung gewinnen. Der Anteil der Bevölkerung, die umweltbewusst leben möchte hat sich durch Covid 19 auf rund 60 % erhöht. Dementsprechend muss auch das touristische Angebot noch stärker in diese Richtung ausgelegt werden.

Nachhaltigkeitspionier Andreas Koch zeigte auf, wie Hotels, Landwirtschaft und regionale Anbieter durch sinnvolle Kooperation einen gemeinsamen Mehrwert schaffen können. Der Jugendforscher Simon Schnetzer stellte spannende ‚Hacks‘ für Führungskräfte im Umgang mit der Generation Z vor. Seine Empfehlungen entsprechen den Ergebnissen der im Rahmen dieses INTERREG-Projektes durchgeführten qualitativen und quantitativen Studien. Es sind Faktoren wie Anerkennung, Freiraum, Sichtbarkeit des Betriebs und das Bedürfnis nach Spaß, die er Führungskräften in Tourismusbetrieben empfiehlt, wenn Sie mit dieser Generation in Zukunft zusammenarbeiten. Interessante Einblicke in die Initiative Kaiserschaft gewährten Lukas Krösslhuber und Katie Tropper vom Tourismusverband Wilder Kaiser.

Einblicke in sechs Best Practice Sessions sowie die abschließende Podiumsdiskussion rundeten das Programm ab.

Alle Vorträge sind jetzt online verfügbar: Nachschau Online Kongress

Der nächste Online Kongress zum Projekt wird am 7. April 2022 unter dem Rahmenthema „Attraktiver Tourismus - Organisationsansätze der Zukunft“ stattfinden.

 


 

 

Zurück

nach oben