Veranstaltungen

zukunftsweisend - mutig - kraftvoll

Bildnachweis: Standortagentur Tirol

FFG Innovationscamp S - Wasserstofftechnologie

01.09.2022 - 30.11.2022
Das Innovationscamp S - Wasserstofftechnologie ist eine 6-tägige Weiterbildungsmaßnahme für alle interessierten Unternehmen Tirols.

Grüner Wasserstoff ist eine vielversprechende Technologie, um die Klimaneutralität in Europa zu erreichen. Hydrogen Europe schätzt den Wasserstoffbedarf der EU für 2030 auf etwa 20 Millionen Tonnen. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, sind der Ausbau der Produktionskapazitäten und eine rasche Skalierung entscheidend. Wasserstoff wird derzeit hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen (grau) hergestellt und weltweit als Grundstoff in einer Vielzahl von chemischen Prozessen eingesetzt. Insbesondere durch Wind-, Solar- oder Wasserkraft erzeugter grüner Wasserstoff soll Erdgas und Erdöl als Rohstoff und Energieträger verdrängen, um das Ziel der CO2-Reduktion in der Industrie zu realisieren. Wie kann die Umstellung sichergestellt werden? Welche Branchen können zuerst auf grünes H2 zugreifen, um die CO2-Emissionen am meisten zu reduzieren?

Die kontrollierte Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff erzeugt nicht nur elektrische Energie, sondern auch Wärme, die zum Heizen oder für Warmwasser genutzt werden kann. Ähnlich wie Kohle und Gas kann grüner Wasserstoff als Energieträger dienen, um Strom und Wärme zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereitzustellen - unabhängig von der Volatilität der natürlichen Gegebenheiten. Wie können fossile Brennstoffe durch grünen Wasserstoff ersetzt werden und wie sieht der Umwandlungsprozess aus? Wie kann eine technische und sichere Umsetzung in den eigenen vier Wänden gelingen? Das und noch viel mehr wird in dem Weiterbildungsprojekt erläutert.

Im Rahmen des Projektes erfahren Sie mehr über die Grundlagen der Wasserstofftechnologie, aber auch Grenzen und Herausforderungen werden klar aufgezeigt. Die Anwendung der Wasserstofftechnologie wird sowohl in der Mobilität als auch in der Gebäudeenergietechnik ausführlich diskutiert. Erste im Green Energy Center Europe in Innsbruck entwickelte österreichische Projekte werden dargestellt (Zillertalbahn, M-Preis, etc.) und es gibt die Möglichkeit ausgewählte Firmen und deren Anlagen zu besuchen.

Wenn Sie als Unternehmen daran interessiert sind, ihr Wissen zu erweitern, und mögliche Anwendungen für Ihr Unternehmen zu diskutieren, dann sind Sie bei diesem Weiterbildungsprojekt genau richtig. Die Weiterbildung ist für alle Mitarbeiter:innen von öster. Unternehmen kostenlos. Zusätzlich erhält jedes Unternehmen eine Bildungsprämie in der Höhe von 1.500 EUR.

Datum: September - November 2022
Zeit: Wird noch bekannt gegeben
Ort: Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck
Links
Anmeldung / Universität Innsbruck (offiz. Website) / Programm


Programm

Das Qualifizierungsseminar findet an 5 Tagen zu je 7 - 9 Stunden und einem Abschluss Abend mit 2 Stunden zwischen September und November 2022 an der Universität Innsbruck und im Green Energie Center Tirol statt. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben!

September 2022
Grundlagen der Wasserstofftechnologie 
Grundlagen, Wasserstoffstrategien

September 2022
Grundlagen der Wasserstofftechnologie 
Beispiele erfolgreicher nanotechnologischer Innovationen, Wasserstoffspeicherung an Alkali-PAH Komplexen, Herstellung von Wasserstoff durch Dampfreformierung und alkalische Elektrolyse bei Raumtemperatur

Oktober 2022
Spezielle Anwendungen von Wasserstofftechnologie 
Die Energiewende im Gebäudesektor, Wasserstofftechnologie in der Mobilität, Biomethanisierung von Wasserstoff 

Oktober 2022
Wasserstofftechnologie Praxis - Green Energy Center Tirol
Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft in Tirol, Workshop Umbau Energiesystem auf betrieblicher Ebene 

November 2022
Wasserstofftechnologie (ausgewählte Firmenbesuche)
Besuch der Firmen: M-Preis und 2 Tankstellen in Innsbruck mit NEXO FCEV 

November 2022
Abschlussabend
Diskussion, Erfahrungsaustausch und Perspektiven
 

Das detaillierte Programm finden Sie hier

 

Veranstaltungshinweise

Kosten
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger online-Anmeldung bis 28. Februar 2022 möglich. Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl - first come - first served!

COVID-19-Sicherheitshinweis
Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige COVID-Verordnung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Cluster Mechatronik Tirol oder direkt an Herrn Bernhard Rittenschober.
>>Hygienemaßnahmen

Kontakt
Markus Winkler
Standortagentur Tirol, H2Alpin
e markus.winkler@standort-tirol.at
t +43 676 843 101 286

Elisabeth Thompson
Universität Innsbruck, Koordinatorin für Weiterbildungsprojekte
e
elisabeth.thompson@uibk.ac.at
t 0676 872 539 403

Zurück

nach oben