Foto: Standortagentur Tirol

Veranstaltungen

zukunftsweisend - mutig - kraftvoll

eMobilität als Jobmotor?

17.03.2021
Im Dialog mit Ihnen beleuchten wir die Möglichkeiten aus verschiedenen Perspektiven und diskutieren mit ExpertInnen über den zukünftigen Qualifizierungsbedarf.

Die eMobilität mit steigenden Zulassungszahlen hat positive Auswirkungen auf die Wertschöpfung und folglich den Arbeitsmarkt. Dieses Potential sollten Unternehmen aus der Branche für sich nutzen. Entscheidende Faktoren sind dabei die Qualifikation der künftigen Mitarbeiter*innen und die Innovationskraft der Betriebe.

Im Dialog mit Ihnen beleuchten wir die Möglichkeiten aus verschiedenen Perspektiven und diskutieren mit Expert*innen über den zukünftigen Qualifizierungsbedarf.
 

Datum: Mittwoch 17. März 2021
Zeit: 16:00 – 17:30 Uhr
Ort: online via Clickmeeting (Link wird rechtzeitig per Email bekannt gegeben)
Links: Anmeldung / Online-Seminarinfos
Downloads: Vortrag 1 - Klima- & Energiefonds (T. Vogel) / Vortrag 2 - Fraunhofer Austria (A. Sala)
 

 

Programm

16:00 – 16:05
Begrüßung

16:05 – 16:35
E-Mobilität: Wertschöpfungspotential und Qualifizierungsbedarf für Österreich
Alessandro Sala, Frauenhofer Austria Research GmbH, Wien

16:40 – 16:55
Wie unterstützt der Bund die Mobilitätsbranche in der Veränderung
Theresia Vogel, Klima und Energiefonds, Wien

16:55 – 17:30
Gesprächsrunde mit den Vortragenden und
Sabine Platzer-Werlberger, Arbeitsmarktservice Tirol
Dieter Unterberger, Wirtschaftskammer Tirol
Roland Ehniss, ER Engineering & Consulting, München

 

Veranstaltungshinweise

Kosten
Die Teilnahme am Online-Seminar ist kostenlos.

Anmeldung
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger online-Anmeldung unter www.standort-tirol.at/emobjobmotor21 bis spätestens 15. März 2021 möglich.
Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl! First come - first served.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung der BieM Austria und der Standortagentur Tirol.

     

Zurück

nach oben