InterNational

Mit BASF siedelt sich das erste Unternehmen am Technology Campus Tirol an.

Technology Campus Tirol wächst

04.05.2021
Deutsches Biotech-Unternehmen BASF investiert in Produktion von bakteriell hergestellten Enzymen.

2020 realisierte Novartis in Kundl und Schaftenau im Tiroler Unterland mit dem Technology Campus Tirol einen der größten heimischen Industriestandorte. Unternehmen aus den Bereichen MedTech, Pharma und Life Sciences finden am Technology Campus Tirol die passende Infrastruktur und die Betriebsmittel, welche sie für Kooperation, Forschung und Entwicklung sowie Produktion brauchen. Bei der Initiative zur Errichtung des Technology Campus war die Standortagentur Tirol von Beginn an eingebunden und berät und begleitet Unternehmen, die sich am Campus niederlassen möchten. Außerdem unterstützt die Standortagentur Tirol Novartis bei der gezielten Suche nach Partnerbetrieben für den Technology Campus. Mit BASF zieht nun das erste Unternehmen in den Technology Campus Tirol ein.

BASF wird in eine World-Scale-Anlage zur Produktion von bakteriellen Enzymen investieren und damit die Herstellung von Enzymen und Biotech-Produkten am Standort weiter ausbauen. „Die Kooperationsvereinbarung mit Novartis ist ein klares Bekenntnis für unser Engagement in der Enzym- und Biotechnologiebranche. Wir werden unsere Position im Markt für Enzyme weiter stärken, denn der Standort Kundl verfügt über 75 Jahre Biotechnologie-Erfahrung und eine entsprechende Infrastruktur mit großem Know-how“, so Michael De Marco, Vice President Global Business Management Enzymes BASF. „Durch unsere Investition und eine starke Einbindung in den Life-Science-Park werden wir unseren Footprint im Bereich der Biotechnologie weiter ausbauen.“ Der Start der Produktion ist für 2024 geplant.

Berichterstattung ORF Tirol

Presseaussendung Novartis

Presseaussendung Land Tirol

Zurück

nach oben