Veranstaltungen

zukunftsweisend - mutig - kraftvoll

Online Seminar: Agile Arbeitswelt

10.12.2020
Agile Arbeitswelt in Zeiten von Corona, Zukunftsperspektiven durch Virtual Reality und Employer Branding sind Themen dieser Online-Veranstaltung des Cluster Wellness Tirol.

Der Cluster Wellness Tirol organisiert zum Schwerpunktthema „Gesunde Arbeitswelt - well@work“ einen innovativen Impuls-Talk mit Expert*innen aus Technik, Organisationsentwicklung und systemischer Beratung. Viele Tiroler Firmen investieren in die Weiterbildung und Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen und bieten attraktive, flexible und familienfreundliche Arbeitsplätze.

Um die Gesundheit und Leistungsbereitschaft der Berufstätigen auch in Corona-Zeiten zu erhalten, sind moderne und agile Konzepte in der Arbeitswelt gefragt, die Antworten auf die Digitalisierung und Wettbewerbsfähigkeit finden. Besonders herausfordernd ist die aktuelle Corona-Situation. Dazu wird im Event eine aktuelle Studie präsentiert. Die Bartenbach GmbH hat die Zeichen von New Work bereits früh erkannt und investiert in agile Mitarbeiter*innen. Diese werden auch in einer modernen Arbeitswelt, am Beispiel von Virtual-Reality-Anwendungen, gefragt sein. Aktive Gesundheitsförderung ist auch ein wesentlicher Effekt von „Employer Branding“, um Tirol nachhaltig als attraktiven Mitarbeiterstandort zu profilieren. 

Datum: Donnerstag, 10. Dezember 2020
Zeit: 10:00 - 12:30 Uhr
Ort: online via Microsoft Teams (der Link wird allen Teilnehmenden rechtzeitig zugeschickt)
Links: Anmeldung / online-Seminarinfos

 

Programm

10:00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Mag. Robert Ranzi, Cluster Wellness Tirol, Standortagentur Tirol

10:10 Uhr
New Work und Praxis-Beispiel „Agiles Arbeiten bei der Fa. Bartenbach“
Mag.a (FH) Claudia Muigg, MSc, DIEBERATERINNEN
Günther Niederhofer, Bartenbach

Unsere Vision ist eine Arbeitswelt, in der Menschen in ihrer Ganzheit und Fülle gesehen werden. In der Organisation wirkt das Prinzip der Selbstbestimmung und sinnerfüllten Arbeit, um nachhaltig wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Agiles Arbeiten wird immer wichtiger. Im Praxisbeispiel berichtet Günther Niederhofer den seit 2017 begonnenen Umbau in eine agile, demokratische Organisation. Er berichtet seine Erfahrungen und Intentionen. Bartenbach ist ein hochspezialisierter Familienbetrieb, der es zum Weltmarktführer für Lichtplanungen und Lichtlösungen geschafft hat. Mit unseren Innovationen beleuchten wir die Welt mitten aus dem Herzen der Alpen.

10:40 Uhr
Q&A – Session

10:50 Uhr
Über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unsere Arbeitswelt
Mag. (FH) Günther Wurm, CMC, Business Pool Austria

Führt die Corona-Krise zu einem dauerhaften Wandel in der Art, wie und wo wir arbeiten oder geht am Ende doch alles gleich weiter wie davor? Das war die zentrale Frage der Studie „Veränderungen der Arbeitswelt durch Corona“. Befragt wurden knapp 1500 Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter aller Branchen in Nord- und Südtirol. Im Zuge der Veranstaltung gewähren wir Einblicke auf die Sichtweise von Mitarbeitern und Unternehmen zu den Themen Flexible Arbeitszeitmodelle, Einstellungen zur Arbeit und Wertehaltungen und die Sichtweisen zu den Beziehungen bei der Arbeit.

11:15 Uhr
Digitalisierung der Arbeitswelt: Transformationen sind durch Virtual Reality Anwendungen zwischen „Virtual Reality“ und „Real Life“
Mag.(FH) Christoph Sitar, MA, MEDIASQUAD

Virtual Reality (VR) bietet viele Einsatzmöglichkeiten für große und kleine Unternehmen. 52 % der Millennials (GEN Y) glauben, dass Virtual Reality die Produktivität am Arbeitsplatz erhöht. Zum genannten Thema bringe ich einen Bericht über das VR-gestützte Line-Clearance Training bei Novartis und das VR-Job Assessment bei BRP-Rotax. Unterstützt mit viel Bildmaterial und kurzen Videoausschnitten werde ich aus dem „Nähkästchen“ plaudern. U.a. welche Erfahrungen wir bei der konzeptuellen Entwicklung gemacht haben, wie wir auch ältere Personen ins Boot holen konnten oder wie sich die Cases auf die Workforce auswirken (Stichwort: Lerntransfer Virtual Reality <-> Real Life).

11:40 Uhr
Q&A-Session

11:45 Uhr
Employer Branding & Positve Leadership am Beispiel des PERMA-Lead Modells
Mag. Constanze Sigl, Constanze Sigl Organisationsberatung

Was uns die Krise lehrt und wie sie uns zwingt, Nachhaltigkeit neu zu denken um den Weg zu gestalten: „Positive Leadership“ boomt, denn es zeigt sich, dass Mitarbeiterinnen in einer „Positive Leadership“-Kultur flexibler, unterstützender und engagierter agieren sowie leistungsbereiter und zufriedener sind. Im deutschsprachigen Raum leisten Markus Ebner und sein Team mit dem PERMA-Lead-Modell und dem dazugehörigen Testverfahren sowie ihrer umfangreichen Forschungsarbeit einen starken Beitrag dazu. Welche praktischen Erkenntnisse sich daraus für die Positionierung als attraktive Arbeitgebermarke / Employer Branding daraus ableiten lassen, darum geht es in meinem Vortrag.

12:10 Uhr
Q&A – Session


Veranstaltungshinweise

Kosten
Normaltarif: EUR 30,- pro Person (inkl. MwSt.)
Kostenlos für Clustermitglieder*innen, Start-Ups, Studenten*innen und Schüler*innen

Anmeldung
Sichern Sie sich Ihre Teilnahme und melden Sie sich bis spätestens bis Dienstag, den 08. Dezember 2020 online unter www.standort-tirol.at/agilarbeiten an.

Stornobedingungen
Stornierungen sind bis 09. Dezember 2020 kostenlos möglich.

Bei späterer Stornierung sind 100 % der Teilnahmegebühr zu entrichten. Ihre Stornierung senden Sie bitte ausschließlich schriftlich per Mail an karin.passegger@standort-tirol.at

 

Der DIH West erleichtert lokalen KMU den Zugang zum Digitalisierungs Know-how und der technologischen Infrastruktur von Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Westösterreich.

Zurück

nach oben