Foto: Tirol Werbung/Herbig Hans

Veranstaltungen

zukunftsweisend - mutig - kraftvoll

Schulungsprogramm "Gesundheitstourismus im alpinen Winter"

07.02.2019 - 04.04.2019
Schulungsprogramm, um Innovationspotenziale im Gesundheitstourismus zu nutzen, konkrete Ideen zu entwickeln und touristische Produkte umzusetzen startet im Februar 2019!

Gesundheitstourismus bietet ein enormes Wachstumspotenzial für Betriebe im Alpenraum. Für Touristiker und Gesundheitsanbieter gibt es vielseitige Möglichkeiten, sich dahingehend zu entwickeln und neue Einnahmequellen zu erschließen.

In den acht Modulen des Schulungsprogrammes bauen Betriebe und Regionen eine fundiertes Know-how zum Thema Gesundheitstourismus im Winter auf.  Ziel ist es, Innovationspotenziale im Gesundheitstourismus zu nutzen, konkrete Ideen zu entwickeln und in touristische Produkte umzusetzen.

Der Cluster Wellness der Standortagentur Tirol ist Partner des grenzüberschreitenden Interreg Projekts WinHealth (ITAT 2015) und lädt zur kostenlosen Teilnahme am Schulungsprogramm.

Datum: 7. Februar – 4. April 2019
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr bzw. lt. Programm
Ort:
lt. Programm
       FH Salzburg, Urstein Süd 1, 5412 Puch, Österreich
       Nationalparkzentrum Hohe Tauern, Gerlosstr. 18, 5730 Mittersill, Österreich
       IDM Südtirol, Pfarrplatz 11, 39100 Bozen, Italien
      Consorzio Innova FVG, Via Jacopo Linussio 1, 33020 Amaro, Italien

Links: Programm & Anmeldung
Download: Schulungsprogrammübersicht

 

Zielgruppe sind MitarbeiterInnen von TVBs, Beherbergungsbetrieben, Gesundheitsanbieter, Beratungsunternehmen sowie alle Interessierten am Thema Winter und evidenzbasiertem Gesundheitstourismus.

Die Lehrmodule können auch einzeln besucht werden und sind im Rahmen des Projektes WinHealth (ITAT2015) durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020 gefördert und werden damit für die TeilnehmerInnen kostenlos angeboten.

Das Schulungsprogramm gliedert sich in 8 Lehrmodule von 8 bis 16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten in den vier Kernkompetenzbereichen – Management, Gesundheitswissen, Social Skills und Innovation.

Kosten
Das Schulungsprogramm ist kostenlos. Die Reise-, Verpflegungs-, Übernachtungs- und eventuelle Nebenkosten trägt jeder Teilnehmer selbst.

 

Zurück

nach oben