Technik ohne Grenzen

InterTech

Technik ohne Grenzen

Das Projekt InterTech verfolgt das Ziel, die unternehmerischen und institutionellen Innovationstätigkeiten in den beteiligten Regionen zu unterstützen. Dabei werden besonders der Einsatz von Schlüsseltechnologien zur Erreichung von Innovationen und die produktive Umsetzung von neuen Technologien in wettbewerbsfähige Produkte unterstützt und gefördert.

Durch verschiedene Aktivitäten sollen eine interregionale Vernetzung forciert, wichtige wirtschaftliche Beziehungen, Arbeitsgruppen und Kooperationen aufgebaut und Kompetenzdefizite ausgeglichen werden.

Das Projekt hat eine Laufzeit von Juni 2012 bis März 2015 und konzentriert sich vor allem auf die Regionen Südtirol, Tirol und Treviso, wobei auch ausgewählte Veranstaltungen und Aktivitäten im angrenzenden bayerischen Raum sowie in anderen Nachbarregionen geplant sind. Die Zielgruppe bilden das produzierende Gewerbe, das zwischen 22 % und 30 % der Arbeitnehmer und zwischen einem Viertel und einem Drittel der Wertschöpfung in den entsprechenden Zielregionen erwirtschaftet, sowie Fortbildungseinrichtungen und F&E-Dienstleister.

Als Lead Partner des Projektes fungiert das TIS Techno Innovation South Tyrol mit Sitz in Bozen. Projektpartner sind die Standortagentur Tirol, der Unternehmerverband Südtirol, Treviso Tecnologia und die assoziierten Partner, nämlich die Europaregion Tirol-Südtirol–Trentino und die Euregio Inntal, die ihr Netzwerk und Wissen in diesem Bereich ins Projekt miteinbringen.

Partnerprojekte:
Interreg DE/NL - Mechatronik für KMU
Alpine Space - Alps4eu


Technologien
"Schlüsseltechnologien sind wissensintensiv und durch hohe F&E Intensität, schnelle Innovationszyklen, hohen Kapitalaufwand und hochqualifizierte Arbeitskräfte gekennzeichnet. Sie ermöglichen Innovation bei Prozessen, Waren und Dienstleistungen und sind von systemischer Bedeutung für die gesamte Wirtschaft…"
(Key Enabling Technologies - A bridge to growth and jobs, European Commission 2012)

Im Zuge des Projektes soll die produktive Umsetzung von neuen Technologien in wettbewerbsfähige Produkte oder die Erreichung von Innovationen durch den Einsatz von Schlüsseltechnologien unterstützt und gefördert werden. Laut EU zählen Biotechnologie, Nanotechnologie, Mikroelektronik, Photonik, Materialtechnologie und Produktionstechnologie zu den Schlüsseltechnologien. Im Rahmen von InterTech wurde von diesen Themen mit Entwicklungspotential für die Projektregionen abgeleitet.


Mehr Informationen zum Projekt InterTech finden Sie >>hier
 

Kontakt
TIS - Techno Innovation South Tyrol KAG
Siemensstraße 19
I-39100 Bozen
Tel +39 0471 068000
Fax +39 0471 068100
info@intertech-it-at.eu
http://www.intertech-it-at.eu/

    

Kontakt

Mag. Dr. Michael Jäger
Cluster Management Mechatronik

michael.jaeger@standort-tirol.at
m +43.(0)676.843.101.232
t +43.(0)512.576262.232
f +43.(0)512.576262.210

Multimedia

Standortagentur Tirol Q-West

Auf YouTube ansehen

Links

Hier finden Sie Links zu weiteren Websites und Serviceleistungen