Förderungen

InnovationsassistentIn

Was wird gefördert?
Gegenstand der Förderung im Rahmen des Programms InnovationsassistentIn sind Personal- und Qualifizierungskosten eines neu einzustellenden Innovationsassistenten. Die Person muss nicht spezifisch in einem Projekt tätig werden, für die Genehmigung der Förderung spielen vor allem folgende Aspekte eine Rolle:

  • aktuelle Unternehmenssituation (Probleme, Herausforderungen, usw.)
  • Vorhabensbeschreibung (es können auch mehrere Projekte mit geringerem Ausmaß Aufgabe des Innovationsassistenten sein)
  • Tätigkeits- bzw. Stellenbeschreibung des Innovationsassistenten
  • wirtschaftliche Auswirkung auf das Unternehmen

Tätigkeitsfelder können in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Dienstleistungsinnovationen, Innovationsorganisation, Kommunikations- und Informationstechnologien sowie Tourismusinnovationen und Tourismusmanagement angesiedelt sein.


Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Unternehmen, die ihren Standort in Tirol haben. Bei Vorhaben im Tourismus sind auch Tourismusverbände antragsberechtigt.


InnovationsassistentIn

  • Absolventen einer Universität / Fachhochschule mit max. 2 Jahren Berufserfahrung
  • Absolventen einer Höheren Technischen Lehranstalt oder Berufsbildenden Höheren Schule mit max. 3 Jahren Berufserfahrung

 

Wie wird gefördert?
Die Förderung im Schwerpunkt InnovationsassistentIn wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt max. 40 % der förderbaren Kosten bzw. max. € 28.000,--. Die Förderungsbemessungsgrundlage ist mit € 70.000,-- begrenzt.

Personalkosten 
Als Bemessungsgrundlage für den Zuschuss zu den Personalkosten des Innovationsassistenten gilt das monatliche Bruttoentgelt zuzüglich der Lohnnebenkosten in der Regel für die Dauer von zwei Jahren, max. € 62.000,--.

Qualifizierungs- und Coachingkosten:
Jedem Innovationsassistenten steht ein Ausbildungs- und Coachingbudget von € 8.000,-- zur Verfügung. Die geplanten Ausbildungen (im Sinne einer „Weiterbildungsstrategie“) werden entweder im Zuge der Antragstellung oder mit der Genehmigung der konkreten Person eingereicht.


Förderzeitraum
Max. 2 Jahre

Einreichung und Einreichungsformalitäten
Jährlicher Ausschreibungsmodus: nächste Ausschreibung Frühjahr 2015



Die notwendigen Unterlagen finden Sie auf der Website der Technologieförderung des Landes Tirol.

Wir empfehlen Ihnen, vor Antragsstellung einen Beratungstermin in der Standortagentur Tirol zu vereinbaren. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 


Ansprechpartner

  

Mag. Johannes Rohm
Projekt Manager Unternehmensförderung
Tel. +43.512.576262.26


  • InnovationsassistentIn - Projekte

  • K-Regio Skitechnologie

    Entwicklung von Kanten- bzw. Belagbe-arbeitungsmaschinen für Wintersportgeräte
    Details

  • K-Regio Powerbox²

    Rohstoffflexibilisierung für die Schwebebettvergasungstechnologie, mittels welcher neuartige Biomassekraftwerke zur dezentralen Energieversorgung betrieben werden
    Details

  • K-Regio VAMEL

    Entwicklung eines Implantates zum Ausgleich stark lebensbeeinträchtigender Symptome bei Ausfall des Gleichgewichtsorgans
    Details

  • Alps4EU

    verstärkte länderübergreifende Zusammenarbeit von Clustern in den 4 Schlüsselsektoren Erneuerbare Energien, Mechatronik, Neue Materialien und Informationstechnologien.
    Details

  • TR MADi

    Translational Research. Untersuchung von Myelom-Zellen u. Fettzellen in einer gemeinsamen Kultur als MOdell für das Multiple Myelom.
    Details

  • TR Oralkarzinom

    Translational Research. Prospektive Studie zur Diagnose u. Prognose des Oralkarzinoms mittels Kombination von Bildgebung, Histologie, DNA-Sequenzierung u. klinischer Beurteilung ohne invasive Biopsie
    Details

  • TR RLS-Iron

    Translational Research. Erforschung des Eisenstoffwechsels zur Verbesserung der Therapiemöglichkeiten beim Restless Leg Syndrom
    Details

  • TR DigiPore 3D

    Translational Research. Methode zur Prognose von Transportprozessen in porösen Medien
    Details

  • TR i-Scaff

    Translational Research. Entwicklung eines neuartigen Bio-Modells für Zellkulturen.
    Details

  • TR Tirol Score

    Translational Research. Verbesserung der Lang- und Kurzzeitvoraussage von kardiovaskulären Erkrankungen
    Details

  • TR T-Oral

    Translational Research. Nicht invasive orale Therapieform zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen mit andi-T-Zell Antikörpern
    Details

  • TR Zervixkarzinom

    (Funktions)Nachweismethode für Onkoproteine mit rekombinanten Antikörpern mittels klinischer Studie
    Details

  • K-Regio Hyperbare Infrarotkabine

    Medizinisches Kombinationsgerät zur Behandlung diverser Erkrankungen durch gleichzeitige Anwendung von Infrarotstrahlung und Druckkammertherapien.
    Details

  • K-Regio MitoCom

    Laborgerät zur Messung der mitochondrialen Atmung
    Details

  • K-Regio Diagnostic Pedal Cardio

    Entwicklung eines kardiologischen bzw. Ganzkörper-Belastungs Ergometers für den Magnetresonanztomographen (MRT)
    Details

  • K-Regio enerChange

    Entwicklung von elektronischen, mechanischen u. informationstechnischen Baukasten-Systemkomponenten für den Einsatz in der Elektromobilität u. dezentralen Energiespeicherung
    Details

  • K-Regio Innovative Wood Protection

    Methodik für die Prognose u. Verbesserung der Brandbeständigkeit von Holz und Holzwerkstoffen.
    Details

  • Page on CD

    Machbarkeitsstudie
    Details

  • Designwerkstatt

    Interreg-Projekt IV-A Italien-Österreich
    Details

  • RTI, Rekonstruktive Transplantationschirurgie Innsbruck

    Studie zu Abstoßungserscheinungen bei Transplantationen von Gewebe
    Details

  • TR KineControl

    Translational Research. Entwicklung neuartiger Lösungsalgorithmen zur Steuerung von sechsgelenkigen Industrierobotern
    Details

  • TR RainCloud

    Translational Research. Cloud Computing für wissenschaftliche Anwendungen.
    Details

  • K-Regio KryoTipkatheter

    Entwicklung eines neuartiges Kryoablationssystem zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen
    Details

  • ALPS Bio Cluster

    TransAlpine Bio Cluster
    Details

  • Enerbuild

    Energy Efficiency and Renewable Energies in the Building Sector
    Details

  • Hybride Kommunikations- technologien

    Machbarkeitsstudie. Ortung von desorientierten Personen in Betreuungseinrichtungen durch ein neuartiges RFID System.
    Details

  • Radius Holz

    Machbarkeitsstudie. Entwicklung gekrümmter Massivholzelemente.
    Details

  • SOFTSEN

    Machbarkeitsstudie. Automatische und kontinuierliche Erfassung von Mischwasserentlastungen durch einen softwarebasierten Sensor.
    Details

  • K-Regio Pro Solar

    Entwicklung innovativer Solarmodule zur Integration in Gebäudeteilen und Geräten.
    Details

  • K-Regio Powerbox

    Verwertungsmöglichkeiten biogener Reststoffe mit Hilfe des Schwebebettvergasungsverfahrens.
    Details

  • K-Regio BioTreaT

    Biological Treatment Technologies - Verbesserung der Verwertung von organischen Abfällen zur Produktion von erneuerbarer Energie.
    Details

  • K-Regio Alpine Sporttechnologie

    Das K-Regio Projekt Alpine Sporttechnologie steht unter dem thematischen Schwerpunkt "Gleiten auf Schnee und Eis".
    Details

  • TR Smart Implants

    Translational Research.
    Mit neuartigen Sensorimplantaten den Knochen beim Wachsen zusehen.
    Details

  • TR Huntington

    Translational Research. Auf der Spur therapeutischer Behandlungsmöglichkeiten der neurodegenerativen Erkrankung Chorea Huntigton.
    Details

  • TR Nano Infiltration

    Translational Research. Entwicklung eines ökologisch unbedenklichen Schutzes für Holzwerkstoffe.
    Details

  • TR Parallel Computing with Java for Manycore Computers

    Translational Research. Hocheffiziente Nutzung des Potentials von Mehrkernprozessoren durch Java-Anwendungen.
    Details

  • TR COSEMA

    Translational Research. Konzept für ein System des Informationssicherheitsmanagements in Unternehmen
    Details

  • TR Apolipoprotein A-IV

    Translational Research. Erfoschung des Glykoproteins Apolipoprotein A-IV als diagnostischer Parameter.
    Details

  • Kompetenznetzwerk für Wasserressourcen und deren Bewirtschaftung

    Quantität und Qualität der Wasserressourcen und deren raumzeitliche Verfügbarkeit
    Details

  • Kompetenzzentrum Licht

    K-Projekt (COMET). Tirol und Vorarlberg erforschen Beleuchtungssysteme der Zukunft.
    Details

  • K1-Zentrum alpS, Klimawandelanpassung

    K1-Zentrum (COMET). Centre for Climate Change Adaptation Technologies.
    Details

  • ACBT Biopharmaceutical Technology

    Austrian Center of Biopharmaceutical Technology (Kompetenzzentrum Knet)
    Details

  • AAR - Austrian Aeronautics Research Network

    Austrian Aeronautics Research Network (Kompetenzzentrum Knet)
    Details

  • K1-Zentrum Oncotyrol

    K1-Zentrum (COMET). Internationaler Forschungsverbund zur Entwicklung personalisierter Krebstherapien.
    Details

  • SFB Sonderforschungsbereich 021

    Sonderforschungsbereich: Cell Proliferation and Cell Death in Tumors
    Details

  • Institut für Quantenoptik und Quanteninformation

    Auf der Spur neuer Entwicklungen in der Quantenphysik.
    Details

  • ILBI - Intelligent Local Based Information

    Entwicklung eines einfachen, benutzerfreundlichen, grenzübergreifenden und innovativen Informationssystems
    Details

  • CAST - Center for Academic Spin-offs Tyrol

    Gründungszentrum der Tiroler Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.
    Details

Projektliste ausblenden

Ausgewählte Projekte

ACBT Biopharmaceutical Technology

Austrian Center of Biopharmaceutical Technology (Kompetenzzentrum Knet)

Projektdetails

Standort - Die Zeitung

Nachrichten aus dem Innovations- und Technologieland Tirol.

Sonderausgabe Sinfonia

Standort Archiv

gefördert von Land Tirol und EU

 
Gefördert aus Mitteln des Landes Tirol und der Europäischen Union

© Tiroler Zukunftsstiftung Eine Einrichtung des Landes Tirol. Standortagentur Tirol, Ing.-Etzel-Straße 17, 6020 Innsbruck

| Bookmark and Share